'; var disableStr = 'ga-disable-' + gaProperty; if (document.cookie.indexOf(disableStr + '=true') > -1) { window[disableStr] = true; } function gaOptout() { document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/'; window[disableStr] = true; alert('Das Tracking durch GoogleAnalytics wurde in Ihrem Browser für diese Website deaktiviert.'); } //]]>

Küchenzauber | Bratapfel Rezept

Mittwoch, Dezember 13, 2017

*Dieser Post enthält PR-Samples von Just Spices

Meine Lieben, 

schon lange wollte ich einmal Bratäpfel selbst zubereiten. Früher gab es die immer bei Omi, daher kommt auch meine Liebe den gebratenen Äpfeln gegenüber. Ich habe mich nun also mal selbst ran gewagt, denn so schwer ist das nun wirklich nicht. Um genau zu sein: es ist kinderleicht!


Ihr braucht für 2 Personen:

2 große Äpfel (Ich habe Boskoop benutzt)
40g Mandelsplitter
2 Mini Scheibchen Butter (cllt so 10-15g?, ich habe nciht gewogen, sondern einfach frei Schanuze was abgeschnitten)
2 EL Honig (flüssig)
1 Päckchen Vanille Zucker
Gewürze nach Wahl (Ich habe justspices Apfelkuchen und Spekulatius Gewürz benutzt, normaler Zimt, Anis und Kardamon, Piment und Nelken tun es aber auch)
etwas Öl zum Braten
Vanillesoße, Sahne und/oder Eis


Zubereitung:

1. Entkernt den Apfel, belasst ihn dabei aber im Ganzen, also schneidet ihn nicht durch. Das macht sich ohne Entkerner etwas blöd, geht aber auch.

2. Vermengt Mandeln, Honig, Gewürze und den Vanille Zucker  zu einer Masse.

3. Fettet eine kleine Auflaufform oder Kuchenform (etwas ofenfestes, wo eure Äpfel reinpassen) mit dem Öl ein.

4. Äpfel in die Form geben und mit der Masse füllen. Je ein Stückchen der Butter darauflegen und bei 180 Grad 20 Minuten im Ofen backen.

5. Mit Vanillesoße, Eis und/ oder Sahne garnieren.

Guten Appetit!

Was ist euer liebstes Weihnachtsrezept? Mögt ihr Bratäpfel?

Liebe Grüße
Nadine

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Sieht mega lecker aus!
    Habe noch nie Bratapfel gemacht!
    Liebst, Colli
    vom beauty blog tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte auch schon länger mal welche machen. Nun hast du mich wieder auf den Trip gebracht und dafür werde ich mein Sonnentorgewürz nehmen, das ist dafür nämlich ebenfalls bestens geeignet. Dankeschön!

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. Oh Gott, sieht das lecker aus! Bratapfel habe ich tatsächlich noch nie gegessen, wird auf jeden Fall mal Zeit haha :)

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen