Brigitte Box Oktober 2017

*PR-Sample, Werung durch Markennennung

Meine Lieben,
ich möchte euch noch den Inhalt der Brigitte Box aus dem Monat Oktober vorstellen. Die Box kommt alle zwei Monate für 29,95€ zu euch nach Hause und enthält zum Großteil Beauty Produkte, ein Brigitte Magazin und kleine Accesoires oder andere Kleinigkeiten sowie etwas aus der Food Abteilung.

Callusan Handplus Schaum
Den Handschaum habe ich noch nciht getestet, da ich noch viel zu viele, offene Hadncremes rumliegen habe.

Dr. Grandel Hyaloron Ampullen
Die Ampullen klingen vielversprechend, ich mag soclhe Kapseln ganz gern.

Revlon Photo Ready Makeup Stick
Den Makeupstick habe ich noch nicht getestet, ich stelle ihn mir aber gut zum abdecken von Rötungen vor.


Paul Mitchell Sculpting Foam
Haarfestiger benutze ich gar nicht, aber Paul Mitchell ist ja recht bekannt für gute Haarprodukte. Ich werde ihn meiner Mama schenken.
Kneipp Aroma Schaumbad glückliche Auszeit
Darüber habe ich mich sehr gefreut. Ich gehe ja wirklich gern in die Badewanne und da passt Badezusatz immer :)

Seba Med Body Lotion
Mit der Bodylotion kann ich im Moment nicht so viel anfangen, da ich auch hier noch relativ viel offen stehen habe, was erst einmal aufgebraucht werden muss.

 

Greenleaf Cashmere Duft Sachet
Dieses Duftkissen finde ich grandios! Es duftet dezent nach frischer Wäsche und irgendwie auch blumig. Ich habe es in meinen Kleiderschrank getan, damit die Wäsche länger duftet.

 
Toni Gard Mint Deostick + ShowerGel

Den Duft von TOni GArd hatte ich früher als Probe und mochte ihn da schon sehr. Das Deo und Duschgel riechen beide auch wunderbar frisch, fruchtig. Leider ist der Deoroller etwas ausgelaufen, was die Nutzung etwas schwierig gestaltet, da viel zu viel Produkt heruas kommt.


Leibniz Keks & More Apfel Crunch

Diese Kekse macg ich sehr gern, da sie durch das crunchige irgendwie besonders sind. Ich kann sie nur empfehlen!

Meßmer Zimtschnecken Tee
Die "kuchigen" Tees von Meßmer mag ich bisher gern. Zimtschnecke war mir noch neu und auch dieser Tee schmeckt mir gut. Ich bin eigentlich kein Fertigbeutel Fan, aber diese trinke ich wirklich gern.

Tropical Coconut water

Das Kokswasser ahtte ich nun schon mehrfach in dieversen Boxen und ich liebe es! Das schmeckt so lecker frisch, aber nciht zu süß und künstlich.


Insgesamt gefällt mir diese Box wirklich gut und ich muss auch mal erwähnen, dass man hier doch ziemlich viele Produkte für sein Geld bekommt. Auch jetzt für Weihnachten ist das vielleicht eine schöne Geschenkidee.

Wie findet ihr den Inhalt?
liebste Grüße
Nadine

Lush Neuheiten Weihnachten 2017

*Pr-Sample , Werbung durch Markenverlinkung

Letzte Woche traf ein Paket ein, mit dem ich 1. nicht gerechnet habe und über welches ich mich 2. riiiiiesig gefreut habe! DENN: Es handelt sich um ein Lush Paket. Und jeder in meinem Umkreis weiß, dass ich ein riesen Lush Fan bin.



The Snowman - Bubbleroon- 6,50€/Stück

Über den Snowman habe ich mich sehr gefreut. Der Duft ist angenehm, nicht zu schwer und schön warm, aber auch leicht zitrisch. Was ich an diesem Bubbleroon mag, ist die Tatsache, dass man ihn mehrfach benutzen kann. Einfach halbieren und schwupp hat man zwei Anwendungen zum Preis von einer.



Once Upon A Time - Bodylotion - 10,95€

Die Bodylotion ist sehr reichhaltig, wie ich finde, lässt sich aber gut auf der Haut verteilen. Der Duft sagt mir nicht ganz so sehr zu. Es riecht nicht schlimm, aber irgendeine Note darin, sagt mir nicht zu. Ich vermute, dass es der Lavendel ist, der mir einfach in der Kombination mit Banane, Patchouli und Apfel nicht so sehr zusagt.

Waschkarte Amelie Mae - Parfüm Waschkarte - 2,50€/Stück
Die Waschkarte wird wie eine Seife aufgeschäumt und kann dan auf der Haut verteilt werden. Der Duft ist wirklich angenehm , blumig floral und leicht rosig.



Festes Lippenpeeling - 7,95€/15g

Das Peeling ist in der festen Form richtig gut. Ich hatte schonmal die losen Peelings von Lush und das war mir tatsächlich immer zu krümelig. Das passiert bei der festen Form nicht.



Saucy Snowcake - Seife - 6,25€/100g

Die Seife riecht sehr fruchtig, winterlich. Fast wie ein Weihnachtspunsch.


Insgesamt gefallen mir die Produkte sehr. Mein Highlight ist aber der Snowman, denn die Badeprodukte mag ich einfach am liebsten. Es gibt dieses Jahr aber auch andere Neuheiten für den Winter, ein paar zeige ich euch jetzt noch hier:

Man in the Moon - Schaumbad -7,95€
Die Schaumbäde kann man meistens häufiger benutzen, indem man sie einfach in mehrere Teile bricht. Ich werde mir dieses hier jedenfalls kaufen.
 Der Tannebaum sieht mega niedlich aus, oder? Ich bin sehr gespannt darauf.

Starlight start bright -5,75€
Hier habe ich etwas Angst vor dem Glitzer, denn der ist bei Lush immer sehr hartnäckig ^^ Daher werde ich es mir nicht zulegen. 

Diese Badebombe liebe ich seit Jahren. Sie riecht so wunderbar fruchitg, weihnachtlich und im Inneren warten viele bunte Überraschungen.





Ikoo Brush | Entwirrbürste - metallic collection

*Pr-Sample, Werbung durch Markennennung

Hallo ihr Lieben,
Ich habe von der Firma Ikoo eine Bürste zum Testen zugeschickt bekommen und möchte heute meine Meinung dazu mit euch teilen.



Da meine aktuelle Bürste nach nun 6 Jahren ihren Geist aufgegeben hat, kam die Ikoo metallci rosé Bürste genau richtig. Optisch macht sich jedenfalls schon viel her, wie ich finde. Sie kommt in einer silbernen Metalldose daher und liegt gut in der Hand. Was sie letztlich kann, lest ihr jetzt:

Preis: 21,95€

Die Borsten sind schachbrettartig angeordnet, was zu ideal für die Massage der Kopfhaut und zum Entwirren der Haare geeignet sein soll. Auch wurden keine tierischen Klebestoffe verwendet, sodass die Bürste auch von Vegetariern und Veganern genutzt werden kann.



Das Haarbürsten geht damit sehr gut, man darf nur nicht zu viel Druck ausüben, sonst merkt man die Bürsten auf der Kopfhaut. Aber das sollte ja eigentlich jedem klar sein. Ich habe oft das Problem, dass sich am Hinterkopf nach dem Haareföhnen ein Knoten bildet, den ich nur schwer raus bekomme. Mit der Ikoo brush ging das ganz gut, wenn auch nicht komplett ohne Ziepen. Insgesamt finde ich die Bürste aber sehr angenehm und die Massage kann man sich ganz einfach selbst machen, ihr müsst nur mit der Bürste auf dem Kopf kreisen.

Mein einziger Kritikpunkt: Ich habe Angst, dass die Lackierung abgeht und dann unschön ausssieht. BIslang ist noch nichts passiert, obwohl ich die Bürste auch mit im Urlaub hatte.



Vielleicht sucht ihr selbst gerade nach einer neuen Bürste? Dann kann ich euch die Ikoo Brush wirklih ans Herz legen, vielleicht ist sie ja auch ein schönes Weihnachtsgeschenk?


Welche Bürsten nehmt ihr gern?
Liebe Grüße
Nadine



P.S. Ich konnte eine tolle Überraschung für euch besorgen, die ich dann im Zuge von The Christmas Fox hier auf dem Blog im Kalender verlose :) Seid also auf die Adventszeit gespannt !

DIY Adventskalender - Tipps zum Befüllen

Meine Lieben, 
nur noch 2 Wochen, dann heißt es wieder: An die Weihnachtskalender, fertig, los! Was freue ich mich darauf, endlich den Advent einläuten zu können. So hatte ich Mittwoch Lust, einen Kalender zu basteln und habe ihn direkt für meine Schwester befüllt. Heute möchte ich euch ein paar Inspirationen für Füllungen geben.

Kalendermaterial:

Tüten (Butterbrottüten von Nanu Nana)
Zahlensticker oder Klammern mit Zahlen darauf
Washitape oder sonstiges Klebeband
Sticker 
Federn
Band
Stifte (schwarz, Gold)

Ich habe die Tüten einfach mit vorhandenem Material verziert. jede Tüte etwas anders, sodass Abwechslugn herrscht.

Füllungen:

- kleinere Süßigkeiten (Kinderminis, Schokokugeln, Schokotäfelchen, Kaubonbon,etc)
- Lieblingssüßigkeiten des Beschenkten 
- Deo
- Duschgel, Shampoo
- Cremes
- Mascara, Nagellack, Lidschatten etc.
- Trockenshampoo 
- Badezusätze, Masken
- selbstgebackenes
- Teelichter/ Kerzen
- Stifte
- Backzutaten
- Tee
- Spirituosen/ Bier
- Gewürze
- Haargummis
- Bilder

Dies ist nur eine kleine Auswahl, aber vielleicht sind da ein paar Ideen für euch dabei :) Verschenkt ihr dieses Jahr einen Kalender? Habt ihr einen eigenen?
Liebe Grüße und viel Spaß beim Befüllen!
Nadine






GLOW - ein Wochenende in Berlin

Meine Lieben,
ich bin nun wieder zu Hause und habe der Hauptstadt den Rücken gekehrt. Es war wirklich ein schönes Wochenende auf der Glow und in Berlin. Meine Eindrücke gibt es nun in diesem Post.

Hotel:

Wir haben im Wyndham Exelsior Hotel in Berlin gewohnt, was wirklich schick und auch nicht zu teuer war. Das Frühstück war abwechslungsreich und ausreichend, das Zimmer sehr clean, aber schick. Mir hat lediglich etwas Licht gefehlt. Generell war das Hotel eher im gemütlichen Licht gehalten, was aber wirklich sehr einladend war.


 

Glow:

Wir haben die Glow mit der After Glow Party begonnen. Eine eher ungewöhnliche Reihenfolge, aber das kann man ja mal machen. Für 10€ ging es dann also auf die Party, die gar nicht mal so gut war, weshalb wir auch schon um 1 wieder gegangen sind.

Vielversprechender war dann am 5.11. die GLOW an sich, Dank Pro Glow Ausweis durften Valentina *klick* und ich schon 9:30 hinein und uns die Stände ansehen. Und tatsächlich war das sehr angenehm, denn so konnten wir auch mal an dem ein oder anderen Glücksrad drehen, ohne 50 min dafür anzustehen.



Mit diesem Ticket durfte man allerdings nicht in jeden Bereich der GLOW, dafür muss man extra zahlen. Ob sich die knappen 90€ dafür lohnen, muss jeder für sich entscheiden. Wir sind auch ohne gut zurecht gekommen. Sollte man aber Stars und Sternchen persönlcih im Meet & Greet sehen wollen, muss man den etwas höheren Preis in Kauf nehmen.

Besonders begeistert haben mich diese Stände:


1.) Balea - DIY Badekugeln
Hier konnte man aus drei Versionen wählen, welche Badekugel(n) man selbst kreiren möchte. Das hat unheimlich viel Spaß gemacht und mir sehr gut gefallen!

2.) CupperTeas - DIY Bodyscrub
Am Stand von CupperTeas habe ich die liebe Nadine von Beautyressort kennen gelernt und sie ist tatsächlich so lieb, wie sie im Internet rüber kommt. Durch sie angeleitet, haben wir ein Limetten Bodyscrub hergestellt, das nicht nur köstlich duftet, sondern auch durch seine natürlichen Inhaltsstoffe überzeugt!




3.) Ikoo Brush


Dies war der erste Stand, den wir besucht haben. Ich durfte den neuen E-Styler testen - eine Haarbürste mit Glätteisenfunktion - oder doch andersrum? Jedenfalls habe ich damit Frizz gut bekämpfen können.
Valentina hat sich am Ikoo Brush Stand mit einer Massage verwöhnen lassen. Ich habe den genüsslichen Ausdruck in ihrem Geischt doch gut einfangen können :D

Generell muss ich aber sagen, dass sich die Stände viele schöne Angebote haben einfallen lassen, um den Besuchern etwas zu bieten! Das war es wirklich wert. Wenn es nichts zu gewinnen gab, konnte man sparen oder tolle DIYs machen, sich schminken lassen, Produkte probieren, etc. pp. Gekauft habe ich mir allerdings nichts auf der GLOW.

Zum Thema "zu viele Menschen": An den Ständen haben wir es um die Mittagszeit schon gespürt, dass viel los war, dennoch konnte man in den Gängen laufen und musste sich nicht durchzwängen. Sicherlich musste man dann für den ein oder anderen Stand viel Zeit mitbringen, aber ich denke, das sollte einem bewusst sein.


Essen:

Wir waren am Samstag eher streetfoodig unterwegs und haben am Ku'damm einen Falafelwrap gegessen und diese wunderbaren Waffeln angeschmachtet, aber aus Vernunft stehen lassen.

Am Abend ging es dann in die Snackbar von Attila Hildmann, der ja vegan kocht. Und eins muss ich euch sagen: Es war unheimlich gut! So gut, dass wir am Sonntag gleich nochmal das Lokal aufsuchten. Der Popeye Burger mit Spinatmandelcreme und Roter Beete hat mich umgehauen und so sehr gesättigt. Natürlich musste noch ein Nachtisch aus purer Dummheit her, den wir uns geteilt haben. Ein Haselnussmouse - göttlich. Die Acai Bowl kann ich übrigens auch sehr empfehlen.



Das Wochenende verging wirklich schnell! Wart ihr schonmal auf der GLOW? Wie fandet ihr es?

Liebe Grüße
Nadine