Travel | Unser Niederlande Mini Trip - Amsterdam, Den Haag, Rockanje

Meine Lieben,
Monate ist unser Urlaub in die Niederlande schon her und jetzt schaffe ich es endlich mal, euch einen Bericht nieder zu schreiben.


Kurze Infos zum "Roadtrip":

Wir wollten gern mit dem Auto nach Amsterdam fahren und dann noch zwei weitere Orte anfahren, als Mini Roadtrip mit Übernachtungen in Air Bnbs und auf dem Zeltplatz . Ich habe mich also im Voraus kundig gemacht, was es so zu sehen gibt und welche Orte sich dafür eignen. Da eine Freundin für 3 Monate in Den Haag gelebt hat und sehr begeistert war, stand das zweite Ziel damit schnell fest. Ich wollte gern den Ort erkunden, der für sie eine zweite Heimat wurde. Als Letztes sollte es noch an einen richtigen Badeort gehen. Dabei hatten  wir uns erst für Domburg entschieden, dann aber schnell nach Recherche herausgefunden, dass es wohl sehr überlaufen wäre. Alternativ haben wir Rockanje entdeckt, womit wir letztlich sehr zufrieden waren.

Wir sind also mit dem Auto (von uns aus kanppe 7 Stunden) zuerst nach Amsterdam gefahren , dann weiter Richtung Den Haag und nach Rockanje, von wo es wieder Richtung Heimat ging.

Parken in den Niederlanden:

Vorab wurde ich schon von vielen Seiten gewarnt, dass es doch recht teuer werden kann, in den Niederlanden zu parken. Mein Freund war selbst schon einmal in Amsterdam und musste ordentlich Geld lassen, weil sie auf einem Parkplatz standen, der Wucherpreise anbot. Mittlerweile gibt es um Amsterdam viele Park&Ride Plätze, die meist an S-Bahnstationen oder Bahnhöfen sind, sodass man sein Auto dort stehen lassen kann und dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt fährt. Das kostet wohl nur wenige Euro für den ersten Tag und Pro Tag mehr zahlt man einen Euro drauf. 

Wir hatten allerdings das Glück, dass an unserem Campingplatz ein Parkplatz kostenfrei für die Gäste nutzbar war. In Den Haag und Rockanje habe ich bewusst nach AirBnbs gesucht, die einen freien Parkplatz hatten.


Unsere Unterkünfte:

Amsterdam:
Wie oben schon erwähnt, haben wir viel auf Air Bnb gesetzt und sind fündig geworden. In Amsterdam hätten wir allerdings für zwei Nächte mehr als 500€ zahlen müssen, was es uns einfach nicht wert war, dafür, dass wir nur dort schlafen mussten. Mein Freund hat einen Campingplatz vorgeschlagen, da ich aber Zelten einfach nicht mag, habe ich nach einer Alternative gesucht und diese im Zeltplatz Camping Zeeburg gefunden. Denn dort gab es nicht nur die Möglichkeit, zu zelten oder sein Wohnmobil aufzustellen, sondern kleine Hütten, die man buchen konnte. Mit Blick auf den See haben wir für eine Eco Hütte mit Wlan und Strom 110€ für zwei Nächte und zwei Personen bezahlt und ich fand es klasse dort. Sicherlich standen in der Hütte nur zwei Betten, ein Nachttisch, ein Spiegel und zwei Stühle, aber das hat uns gereicht, denn wir waren ja wirklich nur morgens und am späten Abend da. Die Sanitäranlagen waren sehr sauber und gepflegt. Außerdem war der Blick auf den See wirklich wunderschön. Übrigens: Ein Restaurant gab es dort auch, was wir einen Abend in Anspruch genommen haben - wir empfanden es als sehr lecker und auch frisch. Von veganem Essen bis hin zur Fleischküche war vieles vertreten.



Den Haag:

In Den Haag haben wir etwas außerhalb gewohnt, sodass wir die öffentlichen Verkehrsmittel nutzten. Mit dem Bus ware es ca. 15 Minuten zum Strand und in die Innenstadt ca. 25 Minuten. Das war aber ok. Wir haben übrigens in einem Air BnB bei einer älteren Frau gewohnt, in deren Wohnung uns die erste Etage zur freien Verfügung stand.

Rockanje:
In Rockanje haben wir einen echten Glücksgriff getroffen. Wir hatten ein Haus für uns allein in einer wunderbaren Gegend mit schönen kleinen Häuschen und gepflegten Vorgärten. Zum Strand sind wir ca.15 Minuten gelaufen oder eher spaziert. Generell war der Ort nicht sonderlich groß, sodass man auch Einkäufe zu Fuß erledigen konnte.

Unternehmungen:

Wir haben uns dieses Mal nur treiben lassen, so wirklich geplant war nichts. Und das tat gut! Normalerweise plane ich gleich 100 Dinge für Staädtetrips, dieses Mal wollte ich nur Käse kaufen, eine Grachtenfahrt mit machen und eine Windmühle betrachten. 



In Amsterdam sind wir mehr oder weniger die Altstadt bzw. Innenstadt abgelaufen. Ich muss sagen, dass ich durch den Grasgeruch in den Straßen echt Kopfschmerzen bekommen habe , das war nicht so angenehm. Aber gut, da muss man wohl oder übel durch. An jeder Ecke waren süße Leckerein und Kalorienbomben zu finden, wer das nicht mag, sollte vielleicht mal nach einem der vielen Käseläden Ausschau halten. Mir haben allerdings die Sehenswürdigektien gefehlt, klar gibts da auch ein bisschen was zu sehen, aber so richtig ins Auge ist nichts gesprungen. Ansosnten fand ich die Stadt ganz hübsch anzusehen. Manche Ecken waren mir zu dreckig, aber das hat man tatsächlich in vielen Großstädten. Insgesamt gefiel mir Den Haag aber besser als Amsterdam, welches ich zu sehr gehyped finde. In Den Haag hatte man mehr Ruhe und dennoch schöne Häuschen, Gärten und Märkte zu sehen. Ganz besodners gut gefiel mir der Haagse Markt, auf dem wir wunderbare Blumen, Obst und Gemüse sowie Käse  zu unschlagbaren Preisen kaufen konnten. 6 Maracujas für 1€ - ich war hin und weg.

Ansonsten haben wir uns wie schon erwähnt eher treiben lassen und sind so in Den Haag und Amsterdam in den Einkaufsstraßen und kleineren Gassen gelandet. Das Reijksmuseum wollten wir uns eigentlich ansehen, als wir dann aber davor standen, wollten wir lieber noch etwas rumlaufen - uns war dann irgendwie nicht mehr nach Kunst. Mein Freund meinte aber, dass es sich schon lohnen würde, er war dort bereits drin.




Amsterdam würde ich als Attraktion an sich beschreiben, einmal durchlaufen und dann noch eine Grachtenfahrt mitmachen, das ist wirklich toll und lohnt sich meiner Meinung nach. Ach und wenn ihr ins Anne Frank Haus wollt, solltet ihr unbedingt vorher online buchen. Was zu einem Besuch in den Niederlanden auch dazu gehört? Kroketjes - die frittierten Kroketten gefüllt mit allerlei verschiedenen Zutaten. Wir hatten eine Käsefüllung , die unheimlich gut war.




Nachdem die ersten Tage eher das Erkunden der Städte beinhaltete, waren wir in den letzten Tagen in Rockanje, wo wir ein Haus gemietet hatten. Den Badeurlaub konnten wir uns Dank 19 Grad eher schenken, am letzten Tag waren es aber um die 25 Grad, da haben wir einen langen Spaziergang durchs Wasser gemacht, konnten kleine Kinder beim Angeln beobachten und Fische beim Schwimmen zusehen. Da das Wetter aber nicht immer stimmte, hieß es: Alternative Pläne schmieden. Kurzerhand haben wir einen Erlebnisbauernhof entdeckt - das war der Hof De Mekkerstee in Ouddorp, wo man Tiere streicheln, Kaninchen kaufen (ich hätte am liebsten eines mitgenommen), in der Käserei zusehenund sich anschließend mit selbstgemachten Kuchen, Käse oder Ziegeneis beglücken konnte. Dort war es wirklich schön, ich denke vor allem für Familien ist das ein Highlight, denn den Kindenr wird dort viel gezeigt. Anschließend sind wir noch in die Windmühle nach Ouddorp gefahren, die noch immer ihrer Arbeit nachgeht. Ich muss gestehen, dass mir dies nicht so geheuer war, da ich große Höhenangst habe. Aber ich bin hochgegangen und fand es wirklich bezaubernd - vor allem aber interessant, so eine Mühle mal von innen zu sehen. Dort wurde übrigens auch geschnitzt und gewerkelt - die fertigen Schuhe und Modellwindmühlen hätte man anschließend auch kaufen können. 

Windmühle Ouddorp
Im Inneren der Windmühle


Insgesamt war dieser Urlaub einer, wie wir ihn vorher noch nicht erlebt hatten, da wir nichts wirklich geplant hatten und uns einfach mal treiben ließen, um zu entspannen . das muss auch mal sein und so wie es war, war es gut. Abends haben wir zusammen Schach gespielt, gekocht und Krimigeschichten gehört, was immer einen schönen Abschluss des Tages darstellte.

Wart ihr schonmal in den Niederlanden? Wie gefällt es euch dort?
Liebe Grüße
Nadine



Balade en Provence - gepflegte Hände im Winter

*PR Sample von Balade en Provence - unbezahlte Werbung durch Markennennung

Meine Lieben, ich hoffe, ihr habt das Weihnachtsfest genossen, viele tolle Erinnerungen sammeln können und euch auch mal ausruhen können.

Im Dezember hat es hier hin und wieder geschneit, die Temperaturen sind gesunken und die kalte Luft hat bestimmt nicht nur meiner Haut ein bisschen weh getan. Besondere Pflege ist also angesagt, aber nicht nur für das Gesicht, sondern vor allem auch für die Hände. Ich möchte euch heute zwei neue Handcremes vorstellen. Sie sind von Balade en Provence und duften nicht nur himmlisch, sondern sind auch noch vegan und zu 92% aus natürlichen Inhaltsstoffen.




Es gibt zwei Duftrichtungen, die in Grasse hergestellt werden. Der Ort ist denke ich jedem Duftliebhaber bekannt - dort werden die tollsten und edelsten Düfte der Welt verarbeitet. Und so auch diese beiden - frischer Apfel- und Birnenduft wird für die Handcremes hergestellt und ich kann nur eins sagen: Es riecht, als würdet ihr direkt in das Obst beißen. Himmlisch. Birne ist dabei aber mein Favorit.

Zur Pflegewirkung: Im Tiegel sind 30 ml enthalten, die schon in kleiner Menge ausreichend pflegen. Die Konsistenz ist eher dick, wird dann aber bei Hautkontakt schön zart und lässt sich gut verteilen. Die Creme zieht schnell ein, was ich immer besonders wichtig finde und fettet nicht nach. Meine Hände nehmen die Feuchtigkeit direkt auf.

Seit geraumer Zeit gibt es die Cremes im Real für 5,99€. Ich finde die Produkte sehr gelungen, mag nur die Verpackungen nicht so gern. Aber das ist ja Geschmackssache.

Welche Cremes nutzt ihr gern?
Nadine

24 bells are ringing - Türchen 24 mit Ikoo Brush

*unbezahlte Werbung, das Produkt wurde mir in zweifacher Ausführung zugeschickt  - PR sample von Ikoo Brush

Meine Lieben,


es ist soweit! Heute ist Heiligabend und damit öffnet sich auch das letzte Türchen des 24 bells are ringing Kalenders. Zu diesem Anlass habe ich einen ganz besonders tollen Gewinn für euch organisieren können. Als ich zur GLOW war, durfte ich am Ikoo Brush Stand den E- Styler testen und war direkt begeistert. Ihr könnt damit eure Haare kämmen und glätten - quasi ein 2 in 1 Produkt. Außerdem lassen sich die Haare damit auch nach außen oder innen glätten, was man normalerweise mit einem Föhn macht.



Das Haareglätten geht mit dem E - Styler wesentlich schneller, da ihr größere Strähnen auf einmal glätten könnt. Die Ionentechnologie sorgt dafür, dass die Haare nicht fliegen und abstehen. Das ist besonders gut, wenn man einen frizzigen Ansatz hat - einmal drüber gekämmt und zack, sind die Haare glatt. Außerdem ist der Prozess schonender zum Haar, da es erstens schneller geht und zweitens verschiedene Temperaturstufen zwischen 150 Grad und 230 Grad einstellbar sind.

Was ich besonders gut finde, ist die Tatsache, dass sich der Styler nach 30 Minuten selbst abschaltet, da muss man sich also keine Sorgen machen, wenn man nicht mehr weiß, ob man den Stecker wirklich gezogen hat. Die Bürste liegt gut in der Hand und ist zudem ja auch noch schön anzusehen. Das Außenmaterial ist bei meinem Exemplar rosa Naturkautschuk und ist sehr angenehm auf der Haut. Wenn wir einmal beim Material sind: Die Borsten sind aus Keramik und speziell
beschichtet.

Vorbereitung für eine Frisur - mit der Bürste geglättetes Haar
Endergebnis
Den Zopf anschließend nochmal glätten und so von Frizz befreien

Ich bin vom Styler sehr begeistert und glätte damit meine Haare fast jeden Morgen. Auch wenn ich eher naturglattes bis ganz leicht gewelltes Haar habe, mag ich das trotzdem sehr gern, denn mein Haar ist danach nicht platt, sondern trotzdem voluminös und vor allem glänzend. Es sieht einfach gestylter aus.
So, nun aber zu dem wohl interessantesten Part.


Gewinnt einen Ikoo Brush E-Styler samt Thermal Treatment Wrap

Ihr könnt nun einen neuen E - Styler in der Farbe Cotton Candy sowie eine Haarmaske Thermal Treatment Wrap, die richtig angenehm auf dem Kopf ist. Euer Haar wird es euch danken :)
Wie könnt ihr teilnehmen?
1. Seid Follower meines Blogs über Boglovin, GFC, Facebook oder Instagram. Bei mehreren Plattformen gibt es ein Zusatzlos.
2. Kommentiert unter diesem Post unter welchem Namen ihr mir wo folgt, damit ich euch im Gewinnfall anschreiben kann. Solltet ihr nur über Bloglovin oder GFC folgen, hinterlasst doch bitte eine Mailadresse (gern auch anonymisiert wie thelipstickfox at gmail dot com)
3. Das Gewinnspiel geht bis zum 31.12. 23:59


Ich übernehme keine Haftung, Garantie sowie Gewähr. Der Gewinn wurde mir freundlciherweise von Ikoo Brush zur Verfügung gestellt und kann nicht bar ausgezahlt werden. Teilnahme erst ab 18 Jahren oder mit Einverstädnis der Eltern.

Schaut auch mal auf der Facebookseite des Kalenders vorbei. EInige Gewinnspiele laufen noch: *Klick*

Ich wünsche euch nun ein wunderbares, besinnliches und vor allem stressfreies Weihnachtsfest. Genießt die Stunden mit euren Liebsten und macht es euch fein.
Frohe Weihnachten!
Nadine

The Christmas Fox | Last Minute DIY Geschenk - Gewürzsalze

DIY

Meine Lieben,
Ich möchte euch heute noch ein weiteres, letztes DIY Geschenk vorstellen. Bei der lieben Jestil habe ich neulich Gewürzsalze entdeckt und diese kurzerhand nachgemacht (schaut mal vorbei). Ich habe allerdings kein Rotweinsalz, sondern ein Knoblauchsalz gemacht und die Rezepte etwas abgeandelt. Außerdem sind ein Kräutersalz sowie Bacon Salz enthalten. Ich finde diese kleinen Fläschchen ganz niedlich als Mitbringsel oder kleines Weihnachtsgeschenk für Kochfreunde.


Kräutersalz:

30g Basilikum
10g Oregano
20g Petersilie
500g Salz

Diese Menge hat für 8 kleine Gläschen mit ca 70g Inhalt gereicht

Vermixt einfach die frischen Gewürze (Tiefkühlware macht sich ganz schlecht und getrocknetes Gewürz ist nicht so aromatisch) mit dem Salz zu einer grünen Paste. Ich habe eine elektrische Kaffeemühle dafür benutzt, ein Pürierstab oder Mixer geht auch.

Gebt die Masse nun auf ein Backblech und lasst es dort für eine Stunde bei 40 Grad und angelehnter Tür trocknen.



Bacon Salz:


4 EL Paprikapulver
400g Bacon
500g Salz

Bratet den Bacon ohne Fett an und zerbröselt diesen anschließend.

Vermengt den Bacon mit dem Paprikapulver und dem Salz und lasst es ebenfalls eine Stunde bei 40 Grad im Ofen trocknen.

Knoblauch Salz:

Nun zu dem Rezept, was aus meiner Feder stammt. Ich habe letztlich nur zusammen geworfen, was noch da war.

1/2 Knolle (ca. 6 Zehen) Knoblauch
300g Salz

Schneidet den Knoblauch klein und vermixt das ganze mit Salz. Gebt es nun eine Stunde lang bei 40 Grad in den Backofen. Und Achtung, die ganze Wohnung stinkt danach. Also bitte gut lüften.

Hier findet ihr nochmal alle DIY Ideen der letzten Jahre auf einen Blick:
Backmischung im Glas
Weihnachtskarten
Anhänger
Lebkuchensirup
Pralinen

Das sind alles Dinge, die sich noch bis Weihnachten machen lassen. Vielleicht habt ihr ja Lust, dieses Jahr mit etwas selbst gemachtem zu glänzen :)

Liebe Grüße und schöne Feiertage
Nadine

The Christmas Fox | In der Weihnachtsbäckerei - Doppelkeks Sterne mit Schokolade - Butterplätzchen

Und ein weiteres Weihnachtsrezept soll es heute geben. Vielleicht mögt ihr ja kurzvor Weihnachten noch backen. Dazu gibt es heute ein Rezept, das ich dieses Jahr ausprobiert habe, denn ich bin seit Jahren auf der Suche nach DEM Rezept für Butterplätzchen. Dieses Jahr ahebn sie mir am besten geschmeckt.



Ihr benötigt:


500g Mehl
200g Zucker
1Pck. Vanillezucker
350g Butter
2 Eigelb
1 Ei
1 Prise Salz



Zubereitung:


1. Gebt das Mehl, den Zucker und den Vanille Zucker in eine Schüssel. Drückt dort eine kleine Mulde in die Mitte.

2. Verteilt die Butter in kleinen Flöckchen am Rand und gebt das Ei sowie die Eigelbe in die Mitte.

3. Knetet den Teig geschmeidig und lasst ihn für ca. 1-1,5 Stunden im Kühlschrank.

4. Rollt den Teig nun auf einer bemehlten Fläche aus und stecht kleine Sterne oder sonstoge Motive aus.

5. Backt die Plätzchen bei 175 grad ca. 10 Minuten goldgelb.

6. Für die Schokosterne habe ich Schokolade geshcmolzen und zwischen zwei Plätzchen gegeben. Ihr knnt sie aber auch anders verzieren.



Ich hoffe, euch gefällt das Rezept. Hier verlinke ich euch mal noch meine anderen Plätzchenrezepte der letzten Jahre:

Schokostärke Plätzchen, Zimtsterne und andere Butterplätzchen

Nutelle Kekse

Viel Spaß beim Nachbacken.
Nadine



The Christmas Fox | DIY Geschenkanhänger aus Modelliermasse

*Dieser Post enthält Affiliate Links, also Werbelinks, bei deren Nutzung (z.B. Kauf darüber) ich eine kleine Provision erhalte und ihr keinerlei Zusatzkosten habt.

Habt ihr schon alle Geschenke beisammen? Ja? Dann heißt es nun: Einpacken! Ich liebe das Geschenke Einpacken und wollte dieses Jahr selbst ein paar Anhänger gestalten. Dies geht ganz einfach mit ein bisschen Modelliermasse, Keksausstechern und einem Holzspieß.


Rollt dazu die Modelliermasse (gibts in vielen Geschäften mit Bastelbedarf schon ab 2€-7€) wie einen Plätzchenteig aus und stecht mit den Keksausstechern eure Formen aus. Nutzt den Holzstab, um sofort kleine Löcher für die Aufhängung in die Formen zu machen, damit ihr sie auch aufhängen könnt. Wenn ihr mögt, könnt ihr auch noch ein paar Muster reinstempeln oder prägen. Dafür habe ich einfach strukturierte Becher und Blumentöpfe genutzt. Lasst die Anhänger nun für ein paar Tage (nach 2-3 Tagen waren sie fest) trocknen.



Die Anhänger können an Geschenke drangebunden werden oder auch als Baumschmuck verwendet werden. Ich habe auch ein paar kleine Sterne ohne Loch gemacht und diese mit Heißkleber an den Adventskranz geklebt.

Bastelt ihr in der Adventszeit auch gern? Was sind eure liebsten DIYS? Mögt ihr sowas öfter sehen?
Liebe Grüße
Nadine




The Christmas Fox | Rezept selbstgemachte Pralinen + Verlosung zum 3. Advent

Heute ist schon der 3. Advent und in genau einer Woche ist schon Weihnachten! Wahnsinn, wie die Zeit verging . Anlässlich des Weihnachtsfestes habe ich mir überlegt, euch ein kleines Rezept mitzugeben, was man gut an Weihnachten mitbringen oder verschenken kann. Es handelt sich um selbstgemachte Pralinen :)



Ich dachte mir, dass es vielleicht ganz schön ist, ein paar selbstgemachte Pralinen zu verschenken, statt immer dieselben zu kaufen. Ich habe mich also kundig gemacht und ein Rezept zu Oreo Pralinen gefunden.



Oreo Pralinen:

Zubereitung:
1.) Halbiert die Oreokekse und holt die Füllung raus.

2.) Zerbröselt die Kekse zu Mehl. Das geht in einer Mühle, Mörser oder im Mixer oder ihr haut mit einem schweren Gegenstand auf die Kekse, die ihr vorher in eine Tüte getan habt :D Da sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt, Hauptsache, die Kekse sind gemahlen.

3.) Vermengt die Füllung der Kekse mit dem Frischkäse, Quark und den gemahlenen Keksen und formt kleine Kugeln.

4.) Die Kugeln kommen nun für ca. 1-2 Stunden in den Kühlschrank.

5.) Erhitzt die Schokolade und tauscht eure "Oreokugeln" darin unter, um sie mit Schokolade zu überziehen.

Fertig! Die Pralinen sind nun 7-10 Tage haltbar :)


Schoko Crossies:


Für die Schoko Crossies benötigt ihr nicht viel und auch die Zubereitung ist denkbar einfach.



Zubereitung:


1.) Wiegt 100g Cornflakes ab.

2.) Gebt 200g Schokolade und 20g Kokosfett in einen Topf und lasst dies im Wasserbad flüssig werden.

3.) Vermengt das Schokoladen - Fett Gemisch und die Cornflakes miteinander und gebt kleine Häufchen auf ein Backblech.

4.) Die Schoko Crossies müssen noch auskühlen und dann sind sie schon essfertig :)

Ich hoffe, euch haben die beiden Rezepte gefallen :) Was backt ihr denn gern? Macht ihr auch manchmal Pralinen selbst (wenn ja, ich hätte gern ein Rezept)

Zum Schluss gibt es noch eine kleine Verlosung:

Ich war neulich das erste Mal im Sostrene Grene, vielleicht kennt ihr ja dieses Deko Geschäft, für mich war es ganz neu. Dort habe ich euch eine Kleinigkeit mitgebracht. Ihr könnt heute also ein von mir persönlich zusammen gestelltes Set gewinnen:

Sostrene Grene Set:
- eine Teedose in mintgrün (dort könnte man ganz vielleicht auch ein paar Pralinen verstauen, wenn  
   ihr sie nachmachen wollt)
- eine Packung Chai Tee
- einen Jahresplaner für 2018

Wie könnt ihr gewinnen?

Sei Follower meines Blogs (via GFC, Bloglovin, Facebook und/oder Instagram) und hinterlasse mir einfach einen Kommentar, in dem du mir was schönes erzählst :)

Teilnahmebedingungen:
- Teilnahme erst ab 18 Jahren oder mit der Einverständniserkl


ärung deiner Eltern.
- Ich übernehme keine Garantie und Haftung für verloren gegangene Päckchen.
- Es erfolgt keine Barauszahlung des Gewinns.

Nun wünsche ich euch viel Erfolg. Das Gewinnspiel geht bis zum 31.12.2017 23:59.

Liebe Grüße

Nadine

Küchenzauber | Bratapfel Rezept

*Dieser Post enthält PR-Samples von Just Spices

Meine Lieben, 

schon lange wollte ich einmal Bratäpfel selbst zubereiten. Früher gab es die immer bei Omi, daher kommt auch meine Liebe den gebratenen Äpfeln gegenüber. Ich habe mich nun also mal selbst ran gewagt, denn so schwer ist das nun wirklich nicht. Um genau zu sein: es ist kinderleicht!


Ihr braucht für 2 Personen:

2 große Äpfel (Ich habe Boskoop benutzt)
40g Mandelsplitter
2 Mini Scheibchen Butter (cllt so 10-15g?, ich habe nciht gewogen, sondern einfach frei Schanuze was abgeschnitten)
2 EL Honig (flüssig)
1 Päckchen Vanille Zucker
Gewürze nach Wahl (Ich habe justspices Apfelkuchen und Spekulatius Gewürz benutzt, normaler Zimt, Anis und Kardamon, Piment und Nelken tun es aber auch)
etwas Öl zum Braten
Vanillesoße, Sahne und/oder Eis


Zubereitung:

1. Entkernt den Apfel, belasst ihn dabei aber im Ganzen, also schneidet ihn nicht durch. Das macht sich ohne Entkerner etwas blöd, geht aber auch.

2. Vermengt Mandeln, Honig, Gewürze und den Vanille Zucker  zu einer Masse.

3. Fettet eine kleine Auflaufform oder Kuchenform (etwas ofenfestes, wo eure Äpfel reinpassen) mit dem Öl ein.

4. Äpfel in die Form geben und mit der Masse füllen. Je ein Stückchen der Butter darauflegen und bei 180 Grad 20 Minuten im Ofen backen.

5. Mit Vanillesoße, Eis und/ oder Sahne garnieren.

Guten Appetit!

Was ist euer liebstes Weihnachtsrezept? Mögt ihr Bratäpfel?

Liebe Grüße
Nadine

Christmas Gift Guide | Geschenkideen für das Weihnachtsfest

Meine Lieben,
heute möchte ich euch ein paar Inspirationen für Geschenke geben. Ich persönlcih habe schon alles zusammen, kann aber hier natürlich nicht ins Detail gehen, weshalb ich euch einfach ein paar andere Ideen zusammen getragen habe.
Sehr schön finde ich vor allem persönliche Geschenke, oder solche, die dem Beschenkten zeigen, dass man sich wirklich Gedanken darüber gemacht hat. Braucht der- oder diejenige etwas Entspannung oder Zeit für sich? Dann stellt doch ein Wellnesspaket oder einen Gutschein für eine Massage zusammen. Interessiert er/sie sich für Fotografie? Dann ist vielleicht ein neues Objektiv oder Kamerazubehör ein tolles Gemeinschaftsgeschenk. Ein kleines Fotoalbum tut es aber auch :)
Gemeinsame Unternehmungen kommen auch imemr sehr gut an. Ein bisschen Zeit gemeinsam zu verbringen, das ist für jeden schön.

P.S. selbstgemachte Dinge wie Likör, Sirup (hier gehts zum Gingerbread Sirup Rezept) oder Plätzchen sind auch immer eine tolle Sache.

Wie wäre es mit einem Paar schöner Kopfhörer? Damit lässt sich unterwegs mit ein bisschen Musik gut abschalten. Auch für Männer ist das eine tolle Idee.

Auch Make - up kommt immer gut an. Warum also nciht mal die Lieblingsfoundation anchkaufen oder ein anderes schönes Beautyaccesoire besorgen. Lippenstifte von MAC oder Urban Decay Lidschatten gehen immer.

Wer etwas Entspannung schenken möchte, kann dies ja mit einer schönen, angenehm duftenden Kerze tun. Rituals hat immer sehr tolle Düfte im Angebot und sie sehen dazu auch noch gut aus .

Schmuck ist ein allseits beliebtes Geschenk. Gibt es ein Teil, dass deine Mutti, Schwester, Freundin etc. schon länger im Blick hat? Vielleicht eine passende Uhr? Dann besorg dies doch, wenn es in deinem Budget liegt. Sehr schön finde ich diese kleine Herzkette via Zalando für knapp 15€.

Diese schönen Pumps verzaubern bestimmt jeden. Vielleicht können sie ja direkt zu Silvester oder an den Weihnachtsfeiertagen ausgeführt werden.





Was verschenkt ihr dieses Jahr zu Weihnachten?
Liebe Grüße

Nadine

The Chrsitmas Fox | Adventsverlosung mit Batiste + Frisuranleitung mit Hair Loop "Mein liebster Blogger Advent"

*Werbung durch Markennnenung, Pr-Samples von Batiste

Der Mein liebster Blogger Advent geht in die zweite Runde. Heute gibt es drei Sets von Batiste zu gewinnen, doch vorher möchte ich euch verraten, warum ich die Trockenshampoos so sehr liebe.


Ich möchte euch eine schnelle Frisur zeigen, die auch an fettigen Tagen ganz gut geht. 

Twistzopf mit Haarloop:

1. Kämmt euer Haar zuerst durch.

2. Sprüht aus ca. 20 cm Entfernung das Trockenshampoo auf euren Haaransatz. Geht dabei strähnchenweise vor.



3. Durchrubbeln und Bürsten.

4. Macht euch einen Pferdeschwanz und besorgt euch einen H
air Loop oder nehmt eure Finger (dann wird es aber etwas schwieriger.)


5. Zieht euren Pferdeschwanz durch den Loop und nach unten (siehe Bild) Alternativ könnt ihr auch versuchen, ein Loch zwischen den oberen Teil des Zopfgummis und den unteren Teil zu machen und dort euren Zopf mit den Fingern durch zu ziehen. Das wird etwas unordentlicher und geht etwas schwerer.




Ich nutze Die Batiste Trockenshampoos sehr gern als Stylingvorbereitung, da sie mein Haar griffiger und voluminöser machen. Außerdem retten sie manchmal den Tag, wenn man früh um 5 keine Lust hat, die Haare zu waschen oder es einfach vergessen hat. *hier könnt ihr nochmal meine komplette Review zu den Produkten lesen.

Damit ihr auch ein paar angenehme Tage ohne Haare waschen haben könnt, verlose ich insgesamt 3 Sets mit je 3 verschiedenen Sorten des Trockenshampoos.

Blush (3,99€): Diese Version duftet blumig frisch und zaubert dir im Nu wieder frisches Haar.

Oriental (3,99€): Oriental durftet leicht würzig, angenehm und passt sehr gut in die Weihnachtszeit.

Heavenly Volume (4,99€): Dieses Shampoo schafft Volumen, ohne dabei schwer im Haar zu liegen. Mein momentaner Liebling!

Hier auf dem Blog wird es ein Set zu gewinnen geben, die anderen beiden wird es auf Instagram geben. Also schaut doch mal auf meinem Kanal vorbei.

Teilnahmebedingungen:

1. Sei Follower von The Lipstick Fox auf Bloglovin oder GFC
2. Hinterlasse einen Kommentar auf die Frage, welche Frisur du zu Weihnachtne tragen wirst.
3. weitere Optionen findet ihr im Rafflecopter, vergesst bitte nicht, euch dort einzutragen!

Das Gewinnspiel läuft bis zum 31.12.2017 23:59 Uhr.
Ich zahle den Gewinn nicht in bar aus und übernehme keine Garantie für einen eventuellen Verlust auf dem Postweg. Keine Gewähr und sowie Haftung meinerseits. Ich brauche eine Einverständiserlaubnis deiner Eltern, wenn du noch keine 18 Jahre alt bist.

Viel Glück!
a Rafflecopter giveaway



Schaut auch bei den anderen vorbei:



02.12.2017
03.12.2017
09.12.2017 
10.12.2017
16.12.2017
17.12.2017
23.12.2017 
24.12.2017