Küchenzauber | Süße Lasagne mit heißen Kirschen

In der Mensa gab es Anfang des Semesters Süße Lasagne. Da ich mir darunter nichts vorstellen konnte, musste ich sie natürlich orbieren und war direkt überzeugt. Das mache ich nach! Gesagt, getan. Nun möchte ich euch das Rezept dazu vorstellen.


Ihr benötigt für eine Auflaufform von 35x25cm folgende Zutaten: 

- 750g Quark
- 1 Becher Naturjoghurt
- 4 Eier
- 12 Lasagneplatten
- 120 g Zucker
- 1 Glas Kirschen
- 1 Pck. Vanillepuddingpulver

Zubereitung
1. Trennt die Eier und schlagt das Eiweiß zu Eischnee. 
2. Eigelb, Joghurt, Quark und Zucker vermengen und den Eischnee unterheben. 
3. Auflaufform einfetten und ausbröseln (Mehlen geht auch).
4. Die Quarkcreme abwechselnd mit den Lasagneplatten in der Form schichten. 
5. Die befüllte Form in den Ofen geben. Temperatur: 180°C (Umluft), Zeit: 30-40 Minuten
 

Kirschen in Sauce: 

Gießt das Kirschwasser in ein Gefäß und nehmt 6-8 Esslöffel davon ab. Das restliche Kirschwasser kocht ihr mit den Kirschen gemeinsam auf. Die abgenommenen Esslöffel vermengt ihr nun mit dem Puddingpulver und gebt es zu den kochenden Kirschen. Lasst das Ganze kurz köcheln und nehmt es von der Flamme. Die Sauce sollte nun eingedickt sein. 

Servieren, fertig und Guten Appetit!



Die süße Lasagne geht super einfach und schmeckt zudem sehr lecker. Auch kalt kann man sie gut genießen, was sich bei den heißen Temperaturen ja anbietet. Ich hoffe, euch gefällt das Rezept. 
Kanntet ihr schon süße Lasagne oder wusstet ihr auch nicht, was das ist?

Liebe Grüße

Nadine

Meine Mac Lippenstifte - MAC Special Packaging

Dass ich Lippenstifte liebe, verrät ja schon der Blogname. Zu meinen liebsten gehören immer noch die Mac Lippenstifte und bislang habe ich auch noch keine vergleichbaren gefunden. Da Mac ab und an auch mal limitierte Farben in Special packagings rausbringt, dachte ich mir , euch einmal meine kleine Sammlung zu zeigen. Denn in diversen Verkaufsforen , Ebay und Co kann man oft auch neben Wucherpreisen solche LE Schätzchen zu günstigen Preisen finden.


Ich habe insgesamt 5 Lippenstifte in speziellem Design. Meist sind die special packagings von Designern kreiert oder sind an bestimmte Themen angelehnt. Meine Lippenstifte stammen zum Teil aus den begehrten Weihnachtskollektionen als auch aus Designer-Kollektionen wie Giambattista Valli oder Mac Toledo. 
 



Swatches von oben nach unten: Giambattista Valli "Tats" , Giambattista Valli "Charlotte", Divine Night "Prepare for Pleasure", Toledo "Tenor Voice" und Heriloom Mix "Salon Rouge"

Bis auf "Tats" sind das alles wunderschöne Rottöne, die sich teilweise ähneln (Prepare for Pleasure, Tenor Voice, Charlotte), sich aber im Finish gäntlich unterscheiden und damit wieder besonders werden. 

Ich habe euch zusätzlich noch je ein Tragebild gemacht:

MAC Giambattista Valli - Tats
Tats ist ein wunderschönes, sattes und strahlendes Pink. Trotz des matten Finishs ist der Tragekomfort hier sehr hoch und die Farbe hält mehrere Stunden, auch Essen und Trinken ohne auszubleichen. Nach ca. 7 Stunden musste ich das erste Mal nachziehen. 



MAC Giambattista Valli - Charlotte
Charlotte ist ein leicht blaustichiger Rotton, klassisch und ähnelt dem Russian Red sehr. Wer also nach Charlotte Ausschau hält, kann ruhig auch zu Russian Red greifen. Auch hier sins Tragegefühl und Haltbarkeit top. 

 
MAC Divine Night - Prepare for Pleasure
Diese Farbe wollte ich unbedingt haben und war sehr erfreut, als ich sie zu Release doch noch bekommen konnte. Das Finish ist hier nicht Matte, sondern Cremesheen und so fühlt er sich auch an. Leicht cremig, glänzend, sehr deckend und die Farbe bleibt sogar da, wo sie sein soll. Nach etwa 3 Stunden muss man hier nachziehen, es bleibt aber ein schöner, gleichmäßiger Stain. 


MAC Toledo - Tenor Voice
Tenor Voice ähnelt vielen Rottönen in meiner Sammlung, am nächsten kommt er "Damn Glamorous". Es ist ebenfalls ein sattes Rot, mit ganz leichtem Blaueinschlag. Quasi ein "Geht-immer-Rot". An Tenor Voice habe ich nur eins zu bemängeln: Das Tragegefühl. Obwohl das Finish wie bei Tats und Charlotte Matte ist, merke ich hier eine größere Trockenheit. Im Verlauf des Tages kam es teilweise sogar dazu, dass der Lippenstift unschön abgebrökelt ist oder sich in der Mitte ungleichmäßig abgetragen hat. Das ist leider ein Punkt, weshalb ich Tenor Voice nicht oft trage, dabei ist die Farbe so schön.

MAC Heriloom Mix - Salon Rouge
Kommen wir nun zu meinem liebsten der fünf Lippenstifte. Durch Salon Rouge habe ich dunklere Lippenstifte lieben gelernt. Es ist ein wunderschönes, dunkles Weinrot in mattem Finish. Das Tragegefühl ist den ganzen Tag über angenehm. Nach ca. 5 Stunden mit Essen und Trinken kann man ihn schonmal nachziehen, das gleichmäßige Verblassen erfordert das aber nicht unbedingt. Ich bin einfach immer noch begeistert von dieser Farbe und würde sie immer wieder kaufen.


Die limitierten Schätze in Special Packagings kosten meist auch mehr. Dass MAC teilweise unerschämte Preise fordert und zudem noch rare Mengen an limitierten Produkten anbietet, sollte kein Geheimnis sein. Dennoch finde ich, dass es sich bei dem ein oder anderen Lippenstift lohnt, denn die Farben sind meist richtig klasse und auch qualitativ überzeugend.




Wie findet ihr die Farben und Designs? Sprechen euch die normalen Packungen eher an, oder seid ihr gar kein MAC Fan? 

Liebe Grüße 
Nadine

Gelesen | Audrey Carlan - Calendar Girl "Verführt" #EinJahrVollerLeidenschaft

Heute soll es mal einen etwas anderen Post geben. Dass ich eine Leseratte bin, ist für viele keine Neuigkeit. Angefangen mit dem Doppelten Lottchen, ein Klassiker Kästners, über die wilden Hühner, Gänsehaut, Fear Street und Harry Potter, bin ich nun endlich auch in der Erwachsenen-Literatur angekommen. Da nun eine Anfrage ins Haus flatterte, ob ich nicht Lust hätte, das neue Buch "Calendar Girl- Verführt" von Audrey Carlan vor Release Probe zu lesen, konnte ich also nicht Nein sagen.

Das Buch ist das erste von vier Büchern aus der Reihe und gilt jetzt schon als heißer Kandidat, um 50 Shades of Grey abzulösen. Ob diese These stimmt, kann ich nicht beurteilen, da ich 50 Shades of Grey nie gelesen habe.
Dennoch geht es nicht ganz zimperlich zu, denn der Hauptcharakter, Mia Saunders, verdient sich mit einem Eskort-Service Job das nötige Geld um Schulden zu begleichen. Hohe Schulden erfordern manchmal eben harte Maßnahmen. Ich möchte euch aber nicht zu viel vom Inhalt verraten. 

"Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen, für 100.000 Dollar pro Monat - leicht verdientes Geld! Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals. Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Doch schon bei ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Auch Mias Auftraggeber im Februar, der Künstler Alec Dubois, ist eine Sünde wert. Als sie dann im März dem attraktiven Boxer Tony Fasano gegenüber steht, spürt sie, dass sie ihr Herz bereits verloren hat – im Januar …"
 
Der offizielle Erscheinungstermin  ist in Deutschland der 27.06.2016 und das Buch wird 12,99€ kosten. Wem das Buch zusagt, der kann auch auf der offiziellen Seite eine Leseprobe erhalten: *klick*

Zum Leseeindruck muss ich sagen, dass mir die ersten Seiten vom Schreibstil her nicht sonderlich gefielen, das legte sich allerdings beim Weiterlesen. Das kennt ihr sicherlich, dass die ersten Seiten oft noch schleppend sind oder einfach, wie in diesem Fall, nicht durch sprachliche Brillianz glänzen. Schreibstile sind aber einfach unterschiedlich, noch unterschiedlicher ist aber das Empfinden dieser. Ich kenne viele Menschen, die solche einfachen Stile mögen, ich mag es aber auch gern verschachtelt und verstrickt, daher ist das kein wirklicher Kritikpunkt. 


Das Buch an sich finde ich sehr schön gestaltet. Vor allem das "Innenleben" mit den jeweiligen Monaten finde ich richtig schön. Schlicht, das Cover aufgreifend, leicht romantisch und verspielt. Ich mag's! Die Farbzusammenstellung des Covers mag ich hingegen nicht so sehr. Rot und Pink/Rosa gehören für mich einfach nicht zusamen, aber das ist ja Geschmackssache. 

Wer eine leichte Lektüre mit Liebsethema für laue Sommerabende, den Strand oder einfach nach der Arbeit sucht, dem kann ich Calendar Girl empfehlen. Es liest sich leicht weg und ist kein anstrengendes Buch. Weitere Infos bekommt ihr hier: http://www.einjahrvollerleidenschaft.de/

Giveaway
Zum Buch habe ich auch noch zwei Anny Nagellacke erhalten, die ich nun gern an euch verlosen möchte. So habt ihr auch etwas davon und könnt euch über die Farben 080 open my heart und 222.40 really cosy freuen. Teilnehmen könnt ihr auf dem Blog und auf Instagram:


Teilnahmebedingungen Blog:
 
1. Schreibt mir einen Kommentar, in dem ihr mir mitteilt, ob und welche Genres/Bücher ihr gerne lest. Ich freue mich immer über Tipps! Ihr habt bis zum 27.6.2016 23:59 Zeit.

2. Da das Gewinnspiel für meine Follower ist, möchte ich, dass ihr mir via Bloglovin folgt.
3. Es erfolgt keine Barauszahlung, keine Übernahme von Garantie oder Haftung. Wenn ihr jünger als 18 Jahre alt seid, brauche ich im Gewinnfall eine Einverständniserklärung eurer Eltern. 

Das war's auch schon. Den Gewinner gebe ich am 28.6.2016 hier unter dem Post bekannt. 
VIEL GLÜCK!

Liebe Grüße
Nadine                                                                                                                                
                                                                                                                                              *PR-Sample

Weekly Update #6 - Bademode, Linkliebe und Persönliches

Hallo meine Lieben,
heute gibt es mal wieder ein Weekly Update. Ich habe es bereits angekündigt, dass es diese Kategorie nur noch zweiwöchentlich geben wird, bzw. so, wie ich Zeit finde. Ich hoffe, ihr seid mir nicht böse, aber ich möchte euch ja auch was berichten können.

Persönliches Glück: 
Heute ist auch endlich die Zeit des Schweigens vorbei. Ihr fragt euch sicher, über was ich schweigen wollte. Nun ja, ich werde Tante! Meine Schwester Yasmin  erwartet ein Baby und ich freue mich riiiiesig. Nun ist es offiziell und ich brauche auch nicht mehr meinen Mund halten :D Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schwer es ist, Freunden nicht davon zu erzählen und über Monate seine Freude zu unterdrücken.

Auf dem Blog: 
Ich habe euch einen neuen Look mit dem Make Up Geek Lidschatten Cosmopolitan gezeigt. Hier kommt ihr zum Beitrag. 


Auch die Pflege sollte nicht zu kurz kommen, weshlab ich euch meine, seit Januar, liebste Tagescreme vorgestellt habe. Die Review zur Clinique Moisture Surge Tagescreme finde ihr hier.


Gestern habe ich euch noch die Brandnooz Box des Monats Mai vorgestellt.

Geshoppt: 
Da der Sommer ja eigentlich mit großen Schritten naht (Hallo Sommer, beeile dich bitte!), war es mal wieder Zeit, für neue Bademode zu sorgen. Ich habe also etwas im Internet gestöbert und mir kurzerhand ein paar Badeanzüge bei Asos bestellt. Letztlich ist es ein maritimer Neckholder Badeanzug geworden, in den ich mich sofort verliebt habe. Hier unten habe ich euch ein paar Fundstücke aufgelistet.




Linkliebe:

Mein allerliebster Beitrag die letzten Wochen war der von Franzi. Sie hat einen wunderbaren Look zum Kaninchen aus Alice im Wunderland geschminkt. Schaut unbedingt vorbei!! Hier gehts zum Post.



Ein wunderbar klingendes Rezept für Nektarinen-Ziegenkäse-Flammkuchen findet ihr bei Das Knusperstübchen.

Lena von Beauty and Mooore hat zusammen mit drei Leserinnen das Develle Wimpernserum testen dürfen. Ihre Ergebnisse und Berichte dazu fand ich sehr spannend zu lesen. *klick*

Saskia zeigt euch den Chanel Lippenstift Gabrielle- ein saftiges Rot, was ausgesprochen schön aussieht.

Sonstiges:
Ansonsten waren die Wochen voll mit Dingen für die Uni- die heiße Phase beginnt bald, die Prüfungen stehen vor der Tür. Daher ist es auch etwas ruhiger hier. 
Essenstechnisch ging es die Wochen ganz schön gleichmäßig her: Grille hier, Grillen da, Grillen mit Freunden, Pizza bestellen wegen Fußball EM, dazwischen mal Salat, damit man kein schlechtes Gewissen hat und viel selbstgemachten Eistee. Würde euch da ein Rezept interessieren? Dann würde ich beim nächsten Mal eine Variante fotografieren :)

Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart!
Liebe Grüße
Nadine

Brandnooz Box Mai 2016 - "Mai, oh Mai!"

                                                                                                                                                     Anzeige

Die Brandnooz Box des Monats Mai kam dieses Mal leider auf Grund einer zerbrochenen Flasche etwas spät an. DerKundenservice war hier aber top und hat direkt eine neue Box geschickt, deren Inhalt ich euch heute vorstellen möchte. 

Das Motto der Box lautet "Mai, oh Mai", auch wenn ich die Mottoangaben meist nur als kleine Spieleri drumherum wahrnehme, denn der Aufbau der Box ist, egal welces Motto herrscht, meist ähnlich. 



Loacker Quadratini Cacao & Milk - 1,89€/125g - Launch April 2016
Die kleinen Waffelwürfel sind gefüllt mit einer richtig leckeren, nicht allzu süßen Milchcreme. Wir haben sie beim Fußballgucken weg gesnackt. Sehr lecker! 

Dr. Oetker Cookies& Crumbs - 1,29€/98g - Launch Mai 2016
Solche Deserts zum Anrühren gab es früher meist zu irgendwelchen Feiern, nach Jahren habe ich also mal wieder eins probiert und ich bin nicht so überzeugt. Der Geschmack ist an sich ok gewesen, die Konsistenz war aberim Mund dann irgendwie wässrig. Mein Freund fand es ganz lecker. Das ist vermutlich nur Geschmackssache. 



Slendier Bio Konjak - Fettuccine - 2,99€/250g - Relaunch November 2015
Nudeln aus Konjakwurzeln kenne ich bisher gar nicht. Ich bin sehr gespannt, was die Nudeln können. Sie sollen nur 10 Kalorien auf eine Portion haben und sehr ballaststoffreich sein. 

Flora Pflanzenmargarine - 2,09/500g - Relaunch April 2016
Ich denke zu Margarine und mir muss ich nicht mehr viel sagen ^^ Ich nutze sie zum Braten, aber mittlerweile kann ich keine mehr sehen. 

Sava Fertiggericht- Serbische Bohnensuppe - 1,99€/425ml - Launch Juni 2016
Die Bohnensuppe war an sich sehr lecker, gut gewürzt, aber etwas zu fettig. Ich würde sie nicht nochmal kaufen.


Oettinger Weißbier 12 Naturtrüb - 0,40€/500ml - Launch März 2016
Ich trinke kein Bier, weshalb es noch unberührt im Kühlschrank auf Besuch wartet ^^

Rotkäppchen Fruchtsecco Birne - 3,99€/750ml - Launch März 2016
Die Rotkäppchen Fruchtseccos trinke ich sehr gern. Birne war sehr fruchtig, frisch und nicht zu süß. Der wird definitv nachgekauft! 

Schneekoppe Lein Öl - keine Infos
Das Leinöl war vermutlich das Überraschungsprodukt, was mir per Mail versprochen wurde. Ich habe leider keine Infos dazu bekommen, freue mich aber sehr aufs ausprobieren. 


Smarties Family Fun - 2,09€/90g - Launch September 2015
Die kleinen Smarties Pralinen mit Milchcreme Füllung waren seeeehr schnell weg. Ich fand sie richtig lecker, aber den Preis zu hoch. Dnan kaufe ich mir doch lieber eine einzelne Packung Smarties. 

Beauty Sweeties - Himbeer-Granatapfel - keine Infos
Als Ersatzprodukt für das kaputtgegangene Bier gab es Beauty Sweeties Gummiherzen. Ich finde sie sehr lecker, da sie sehr fruchtig, aber nicht so extrem süß sind. 

Insgesamt finde ich die Box sehr gelungen und habe mich auch über die meisten Produkte gefreut. Einen genauen Wert kann ich leider auf Grund fehlender Infos nicht berechnen, aber ich bin dennoch zufrieden damit.

Wenn ihr die Box auch abonnieren möchtet, könnt ihr das über diesen Link tun und erhaltet mit Eingabe des angezeigten Coupons zwei Packungen Leibniz Kekse gratis dazu: *klick*

Wie gefällt euch der Inhalt der Box?
Liebe Grüße 
Nadine 

* Transparenz: enthält Affiliate-Links
Anzeige *Ich bekomme die Brandnoozbox zum halben Preis

Look | Orange Brown Eyes - Make Up Geek

AMU
Meine Lieben, 
zunächst möchte ich eine kleine Ankündigung bezüglich des Weekly Updates machen. Ich habe mich dafür entschieden, einen zweiwöchentlichen Rhythmus einzuschlagen, da ich es zeitlich nicht schaffe, jede Woche tolle Links zu suchen und es auch nicht immer Neues gibt.
Nun aber zum eigentlichen Post: Vor ein paar Wochen habe ich einen natürlichen Alltagslook mit einem orangenen Lidschatten geschminkt. Der Hauptakteur ist Cosmopolitan von Make Up Geek- ein ausgesprochen schöner Peach Ton, der feucht aufgetragen direkt viel intensiver aussieht.

Kombiniert habe ich den Make Up Geek Lidschatten mit der Mac Burgundy Times Nine Palette. Daraus habe ich die Farben Honey Lust und Embark benutzt. Honey Lust habe ich im Augeninnenwinkel aufgetragen und teilweise auf das bewegliche Lid auslaufen lassen. Auf das bewegliche Lid habe ich Cosmopolitan gegeben und leicht nach oben hin ausgeblendet. Damit die Lidmitte etwas intensiver in dem orange-peach strahlt, habe ich Cosmopolitan mit meinem Fix+ von Mac angefeuchtet und aufgetragen. Dadurch kommt auch der leichte Pinkeinschlag des Lidschattens hervor. Im äußeren V habe ich noch ganz leicht Embark aufgegeben und verblendet. Für den Lidstrich habe ich den Trend it Up Ultra Black Liner Pen benutzt. 

 

Auf den Lippen trage ich Crosswires von Mac, den ich mittlerweile abgegeben habe, da mir die Farbe nicht mehr wirklich zusagt. Zu dem Look finde ich sie ganz schön, aber richtig umgehauen haut mich Crosswires dann doch nicht mehr.


Wie gefällt euch der Look? Seid ihr Fan von solchen Orange-Tönen? 

Liebe Grüße
Nadine

Review Clinique Moisture Surge intense Tagespflege

Hey ihr Lieben, 
ich habe mir im Januar eine neue Tagescreme zugelegt, da meine vorherige leer geworden ist. Die Wahl fiel auf die Clinique Moisture Surge intense Tagespflege, da ich zu diesem Zeitpunkt mit trockener Haut kämpfen musste. Heute möchte ich mit euch also nicht nur einen Eindruck, sondern meine Meinung nach 3,5 monatiger Testphase teilen.



Die Creme könnt ihr fast überall erwerben, wo es Clinique gibt. Dabei gibt es aber größere Preisunterschiede, denn es gibt sie teilweise in der limitierten 15ml Größe und in den regulären Größen von 30ml und 50ml. Im Schnitt kostet die 50ml Größe zwischen 24-29€. 
 
Typisch für Clinique ist das cleane Design, welches ihr auch bei der Moisture Surge intense Tagespflege entdecken könnt. Klassisch grüner Umkarton mit silbernem Schriftzug, der sich auch auf dem Cremetigel wieder findet. Der Deckel des Tigels ist ebenfalls in silber gehalten, schließt gut und ergibt zusammen mit dem milchig-rosafarbenen Behälter ein stimmiges Bild. Mir gefällt der Cremetigel sehr gut.



Nun aber zum Inhalt:
Die Moisture Surge intense Creme ist, ein weißes Creme-Gel. Ich mag solche geligen Konsistenzen einfach lieber, weshalb ich davon schon positiv überrascht wurde. Für das Gesicht nutze ich zwei Fingerspitzen von der Creme, was für mich völlig ausreichend ist. Sie zieht schnell ein, hinterlässt kein klebriges Gefühl und ist zudem auch noch ergiebig. Ich habe nun nach 3,5 Monaten etwa die Hälfte verbraucht, was ich vollkommen in Ordnung finde. Einen Negativ Punkt hätte ich hier allerdings anzumerken: der Geruch. Clinique wirbt ja bekanntlich damit, keine Duftstoffe zuzusetzen und die natürlichen Produkte zu nutzen. Aber diese Creme riecht für mich einfach nur künstlich nach Gummi und Öl. Das ist zwar nur ein ganz leichter Hauch, den man nur sehr kurz mitbekommt, aber bei sowas bin ich empfindlich. Der Wirkung tut das aber keinen Abbruch, denn ich merke direkt, wie meine Haut die Creme "aufsaugt", sie quasi "trinkt". Seitdem ich die Moisture Surge Creme nutze, habe ich meine trockenen Stellen im Gesicht in den Griff bekommen und die Haut fühlt sich praller an. 

Mich hat die Creme überzeugt und ich werde sie mir im nächsten Winter sicher wieder kaufen. Wer genaue Angaben zu den Inhaltsstoffen sucht, findet hier eine Auflistung bei Codecheck. Sie schneidet scheinbar ganz gut ab, aber diesbezüglich möchte ich mir kein Urteil erlauben, da ich mich mit Inhaltstoffen nicht ausreichend auseinandersetze. 
Neben der Intense Version gibt es auch eine normale Variante. 

Welche Tagespflege nutzt ihr? Wärt ihr an einer Pflegeroutine interessiert?

Liebe Grüße
Nadine


Affiliate-Links

Weekly Update #5

Hallo meine Lieben, 
das Weekly Update habe ich aus zeitlichen Gründen letzte Woche nicht geschafft, daher jetzt eine zweiwöchentliche Zusammenstellung. 

Die letzten beiden Wochen standen groß im Zeichen der Familie und Freunde. So hatten wir unseren Neffen zu Besuch, mit dem wir die Sommerrodelbahn auf den Kopf stellten. Letzten Freitag hieß es dann für mich auf nach Jena, eine gute Freundin besuchen und mal wieder, wie früher einen Sleepover zu veranstalten. Das war schön und ich habe mich direkt wieder jünger gefühlt :D Nebst Pizzabrötchen und Schokoerdbeeren gab es viele Leckereien, die am Morgen darauf durch leckere Waffeln getoppt wurden. 
Samstag ging die Feierei mit einem Grillfest weiter. Riesenseifenblasen, Wein, Sonne und gutes Essen waren tolle Begleiter an diesem Wochenende.  Diese Woche gab es neben viel Uniarbeit leider kaum was zu berichten.

Blogtechnisch habe ich euch ein Nailart Tutorial für Gradient Nails, die Review zur Brandnoozbox sowie meine Meinung zu den neuen Maybelline Vivid Matte Liquids gezeigt. Am Freitag gab es außerdem ein neues Rezept unter der Kategorie Küchenzauber.

Hier könnt ihr das Tutorial nochmals nachlesen und *hier* geht es zur Review der Vivid Matte Liquid Lipsticks.




 Linkliebe:

Ich habe heute mal wieder ein paar Links für euch gefüllt mit Beiträgen, die ich spannend fand.

Zum einen ist da das Video von Karinista. Sie vergleicht verschiedene Liquid Lipsticks miteinander, was ich sehr spannend finde.


Bei der lieben Meike von ekiem.de könnt ihr die neuen Brauen Produkte aus dem Hause Benefit betrachten. Ich finde es ja erstaunlich, dass gleich 8 neue Produkte lanciert werden. Vielleicht ist ja was für euch dabei?!

Es gibt viele wichtige Dinge im Leben, auf eines davon hat Diorella aufmerksma gemacht- Das Lächeln! 6 Gründe, warum Lächeln wichtig ist, könnt ihr hier nachlesen. Ich finde diesen Post super und war nach dem Lesen gleich etwas glücklicher.

Wer Fernweh hat, wird hierin entweder ein nächstes Reiseziel finden oder aber noch größeres Fernweh bekommen.  Wovon ich spreche? Von Claudias (Beautybutterflies) Reisebericht #2 aus Cape Town. Die bunten Häuser, die Märkte, das Essen- da fehlen einem doch die Worte.

DEN Sommertrend stellt euch Carina von Creams Beauty Blog vor - bunten Eyeliner! Ich finde das Ergebnis sehr schön. 

Ein sehr lecker klingendes Rezept findet ihr bei das Knusperstübchen- Wassermelonen Erdbeer Sorbet , das werde ich definitiv mal ausprobieren.




Was waren eure liebsten Links die Woche? Lasst sie mir doch in den Kommentaren da.

Liebe Grüße
Nadine


Küchenzauber | Leckere Waffeln mit Erdbeeren - Erdbeerzeit

Lange gab es keinen Küchenzauber, weshalb es heute mal wieder Zeit dafür wird. 
Die Erbeerzeit steht vor der Tür, was passt da also besser als ein Rezept mit besagten Früchten. Wie im Titel erkennbar, habe ich heute ein Waffelrezept für euch, das kombiniert mit Erdbeeren, aber auch ohne, schmeckt. 
Ich habe die Waffeln nun mehrfach zubereitet und sie sind außen schön knusprig und innen schön weich. Wer also nach einem Rezept sucht, wird hier vielleicht fündig. 
 

Zutaten für ca. 9 Waffeln:

- 300 g Margarine oder Butter
- 150 g Zucker
- 6 Eier
- 300g Mehl
- 2 Pck. Vanille Zucker
- 1/4 TL Backpulver
 
Zum Garnieren: 

- 200 g Erdbeeren
- Puderzucker
- Nutella, etc.  



Zubereitung: 
 
1.Erwärmt die Butter oder Margarine und vermengt sie mit den Eiern, dem Vanille Zucker und dem normalen Zucker zu einer schaumigen Masse. 
2. Gebt das Mehl und Backpulver durch ein Sieb dazu und rührt es unter.
3. Den zähflüssigen Teig nun im Waffeleisen backen. Dazu benötigt ihr nicht zwangsläufig Fett. 

Wenn die Waffeln fertig sind, könnt ihr sie nach Belieben garnieren. Ich habe dazu die Waffel mit Puderzucker bestreut und anschließend mit Erdbeeren belegt. Ihr könnt unter die Erdbeeren auch Nutella streichen und dann die Erdbeeren darauf verteilen oder einfach pur essen. Da ist alles erlaubt.

Das Rezept funktioniert übrigens auch super mit Whey statt Mehl. Aus Mangel an Mehl und einem geöffneten Supermarkt, musste ich in etwa die Hälfte des Mehls mit Whey ersetzen und ich war positiv überrascht. In wiefern das "richtig" war, einfach die Hälfte an Gram mit Whey aufzufüllen, weiß ich nicht. Aber es ist etwas geworden und hat geschmeckt.
 
Ich hoffe, euch hat das Rezept gefallen und ihr probiert es vielleicht mal aus.
Liebe Grüße

Nadine