Look | Glittering Pumpkin - Lime Crime Pumpkin meets Lit Cosmetics

AMU
Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch einen Alltagslook von mir zeigen, in dem ich Glitter von Lit integriert habe. Da ja einige meinten, dass sie sich Glitter im Alltag nicht so gut vorstellen können, zeige ich euch mal meine Umsetzung davon :)
Außerdem bekommt ihr Lime Crime Pumpkin zu sehen, den ich zusammen mit den anderen Velvetines noch gesondert vorstellen werde.


Ich habe mich für den Heavy Metal Glitter von Lit entschieden und dazu ein braunes AMU mit schwarzem Lidstrich kombiniert. Auf den Lippen trage ich wie gesagt Pumpkin von Lime Crime.





Im Innenwinkel trage ich High Tide von Colourpop. Dieses helle weiß-gold geht einfach immer. Auf das bewegliche Lid habe ich Amira , ebenfalls von Colourpop, aufgetragen und anschließend mit dem Dunkelbraun aus der Hi Impact Brow Palette (*hier* habe ich sie euch im Post gezeigt) aus der Look Fantastic Valentinsbox verblendet. Bevor ich das Glitzer aufgetragen habe, habe ich noch mit dem Maybelline Gel Liner 'Black' einen Lidstrich gezogen, der dieses Mal etwas lang und dick geworden ist.

Ich gebe das Glitzer immer als letztes auf das Lid, da es sich nicht verblenden lässt und eine unebene Fläche schafft, auf der sich schlecht arbeiten lässt. Lediglich das Tuschen der Wimpern mache ich im Anschluss, da sonst Glitter an der frischen Mascara haften könnte. Benutzt habe ich hier die LAsh Princess Mascara von Essence.



Ich wollte gern Pumpkin von Lime Crime dazu kombinieren, da ich die Kombination ganz schön fand. Der Auftrag ging sehr gut und die Velvetines riechen sooo unglaublich gut. Aber dazu mehr in der Review zu den Velvetines, die noch folgt.
Pumpkin ist ein richtig schönes, besonderes Rostrot-Braun-Orange-Rot :D
Ihr merkt, es hat viele Komponenten.


Ich mag diesen Look sehr gern, da er alltagstauglich ist, aber dennoch etwas auffällig ist. Durch meine Schlumpflider kommt das Glitzer zwar leider nicht so gut zur Geltung, aber im Alltag finde ich das gar nicht so schlimm.

 Ich hoffe, euch hat der Look gefallen. Vielleicht kann sich der ein oder andere nun vorstellen, wie Glitter im Alltag aussehen kann. Dennoch ist es nichts , was ich jeden Tag trage, da es einfach länger beim Schminken dauert :D

Liebste Grüße
Nadine

Küchenzauber | Nachgebacken! Die weltbesten Brownies?!

Hallo meine Lieben,
heute habe ich euch einen Küchenzauber mitgebracht. Dieses Mal kommt das Rezept aber nicht von mir oder Chefkoch, sondern von der lieben Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe. Sie hat neulich Brownies gezeigt und mir lief sofort das Wasser im Mund zusammen, so gut sahen sie aus. Aber es kommt noch besser. Jeanny sprach von den besten Brownies ever- das musste ich also probieren. Bei mir waren sie zuvor nämlich immer trocken, oder kuchig, oder beides. Aber eben keine datschigen, dichten Brownies. 

Vorab: Das sind WIRKLICH die besten Brownies, die ich je gegessen habe. Danke Jeanny für dieses tolle Rezept. Und heute möchte ich es mit euch teilen, damit noch mehr Leute von ihrem tollen Rezept erfahren.



Im Originalrezept hat Jeanny Kinderschokolade verwendet, ich habe stattdessen Walnüsse gewählt, da ich das gern mal probieren wollte. Die nächsten Brownies werde ich aber auch mal mit Kinderschokolade oder vielleicht auch Karameltoffee probieren.

Zutaten für ca. 12-15 Brownies- 185 g qualitativ gute (wichtig!!!) Zartbitterschokolade
- 185 g Butter
- 3 Eier in Größe L
- 225 g Zucker
- 85 g Mehl
- 40 g Kakaopulver
- 50 g Walnüsse (oder 40-50 g andere Zutaten, oder ihr lasst es ohne )


Zubereitung


Damit die Brownies diese brownietypische Konsistenz bekommen, ist es wichtig, dass ihr euch an die Schritte haltet.

1. Ihr gebt die gehackte Schokolade und in Stückchen gewürfelte Butter in einen Topf und schmelzt diese langsam über dem Wasserbad. Der Topf soll dabei nicht im Wasser schwimmen, sondern etwas Luft dazwischen haben. Ist das Ganze geschmolzen, lasst ihr es auf Zimmertemperatur abkühlen. Nehmt bitte eine gute Schokolade, die Qualität spiegelt sich dann auch im Geschmack wieder. Das gilt übrigens für alles Schokoladige, sei es Schokopudding, Tarte au Chocolate, Mouse au Chocolat...
2. Eure Backform könnt ihr währenddessen schonmal fetten und mit Backpapier auslegen. Ich habe eine 35x 25cm große Backform, im Original waren 20x20 cm angegeben. Geklappt hat das ganze trotzdem. Die Größe der Brownies hängt dann letztlich davon ab. Wer einen "normalen" Ofen hat, kann diesen bereits auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen. Ich habe das nicht gemacht, da unser Ofen ziemlich schnell heiß wird.

3. Zucker und Eier vermengen und mit dem Handrührgerät gut schlagen, bis sich die Masse vermehrt hat. Ich habe ca. 4 Minuten "geschlagen".

4. Die Schokoladen-Butter Masse wird nun zum Zucker-Ei Gemisch gegeben. Hebt das Ganze mit einem Holzlöffel oder Plastikschaber (heißen die so?) vorsichtig unter. Benutzt bitte keinen Handrührer oder Schneebesen mehr, das macht den Teig "kaputt". Hier lag auch zuvor mein Fehler, wenn ich Brownies zubereitet habe, denn dadurch wurden sie so platt und kuchig.

5. Mehl und Kakao in den Teig sieben und vorsichtig unterheben (siehe Schritt 5). Das gleiche mit den gehackten Nüssen, Schokolade oder ähnlichem tun.

6. Den Teig in die Form gießen und bei 180°C ca. 25-40 Minuten backen. Ich habe den Backzeitraum für mich etwas erweitert und anders angesetzt als es im Rezept beschrieben war, da , wie oben schon
erwähnt, mein Ofen sehr schnell heiß wird. Ich habe auch nur 160°C verwendet, eben aus diesem Grund. Bei normal funktionierenden Öfen sollten die 180°C aber funktionieren. Dennoch gilt: Ihr kennt euren Ofen am besten. Um dennoch die "richtige" Backzeit einzuschätzen, solltet ihr zum Ende hin immer mal wieder in den Ofen schauen und an der Backform ruckeln. Ist die Mitte noch wabbelig, weich, muss der Teig noch etwas backen. Hier gilt es, den richtigen Zeitpunkt abzuschätzen, damit die Brownies nachher nicht fest und hart werden.

7. Mindestens 1 Stunde abkühlen lassen. In der Zeit lässt sich prima die Küche aufräumen :D Um die Brownies zu lagern, wickelt sie in Frischahltefolie (ich habe sie in der Form gelassen und zusätzlich noch Backpapier drumgewickelt) und stellt sie in den Kühlschrank.


Und auch nochmal hier, vielen Dank für's Teilen des Rezeptes, liebe Jeanny. Hier findet ihr ihren Post zum Rezept. Schaut unbedingt mal vorbei, sie hat immer tolle Backideen. Ich wollte das Rezept einfach mit der Welt teilen, denn die Brownies sind echt gut geworden.

Ich hoffe, euch hat das Rezept gefallen  Gutes Gelingen !

Liebe Grüße
Nadine

Dose of Colors Berry Me & Merlot - berry red wine lips

Hallo ihr Lieben,
Aktuell schaffe ich es leider aufgrund der Prüfungen nicht immer, Beiträge zu veröffentlichen. Ich hoffe, ihr seid nachsichtig, denn bald geht es wie gewohnt weiter.
Heute habe ich also wieder eine Review zu meinen beiden Liquid Lipsticks von Dose of Colors. Nachdem ich 'Merlot' bei einem Instasale ergattern konnte, musste ich mir auch 'Berry Me' bestellen, den ich leider im Sale nicht mehr bekommen habe.



Die Liquid Lipsticks von Dose of Colors beinhalten 4,5 ml bei einem Preis von 18$. Ich habe bei Beautybay bestellt, wo der Preis je nach Umrechnungskurs zwischen 18-19€ schwankt. Sie sollen übrigens cruelty free, vegan und frei von Parabenen sowie Gluten sein.

Der Auftrag ist vor allem bei Berry Me klasse und durch den Schwammapplikator auch sehr einfach und präzise. Allerdings muss ich vor dem Auftrag immer etwas Produkt abstreifen, da am Applikator viel zu viel hängt.
Den Geruch finde ich angenehm, nicht aufdringlich und auch die Konsistenz ist schön cremig, aber trocknet trocken an. Dabei hat man kein komplett trockenens, besser gesagt staubtrockenenes Gefühl, sondern eher so ein halbtrockenes Gefühl auf den Lippen. Das ist schwer zu beschreiben, aber man fühlt eben, dass man Lippenstift trägt, wenn man die Lippen aneinander presst.

Die Haltbarkeit ist auch zufrieden stellend. Nach dem Essen muss ich nochmals auffrischen, aber das muss ich bei nahezu allen Lippenstiften. Dennoch bleibt ein schöner Stain, der sich auch gleichmäßig abträgt.


                                                                                                                                     links Merlot, rechts Berry Me
Berry Me:

'Everybody should own this perfect berry lip color…a staple lipstick for every makeup collection. One of our personal favs!'

So beschreibt DoC 'Berry Me' und ich finde, es ist tatsächlich eine perfekte Beerefarbe. Ein schönes, kühles Beere. Mehr kann man nicht sagen. Außer, dass die Qualität klasse ist und sich die Farbe gut auftragen lässt.
Ich wollte auch mal so ein "ultra hippes" 'Ich kaue auf meinem Lipstick herum'- Bild haben. Gott, ist das unangenehm, wenn man einen kleinen Mund hat :D Da habe ich den Lippenstift doch lieber auf den Lippen als im Mund.



Merlot:
'Wine down with this sexy, cool toned red.'

'Merlot' ist ein sehr schönes, kühles, pinkstichiges Rot. Das Pink kommt als Stain gut raus, bzw. sticht es mehr heraus, wenn sich der Lippenstift abträgt. Ich finde, dass 'Merlot' sich etwas schlechter auftragen lässt als 'Berry Me'. Das kann am Alter liegen (da ich ihn in einem Sale gekauft habe, weiß ich das leider nicht genau).
An manchen Tagen hält er richtig gut, an anderen wiederum kriecht die Farbe in die Lippenfältchen. Das Problem habe ich mit 'Berry Me' nicht.


FAZIT:
Ich bin mit den Dose of Colours Liquid Lipsticks zufrieden. Die Haltbarkeit finde ich toll und auch die Konsistenz mag ich. Schade finde ich allerdings, dass Merlot in die Lippenfältchen kriecht. Das ist auch ein Grund, weshalb ich mir vorerst keinen mehr der Dose of Colors Liquid Lipsticks zulegen werde. Vielleicht bekommt man das aber auch mit einem Lip Lner in den griff, das habe ich noch nicht probiert. Daher würde ich euch die Liquid Lipsticks nur halb empfehlen, da der Rest wirklich passt, zum Perfektsein aber eben das Tüpfelchen fehlt.
Kennt ihr die Marke? Würde euch ein Vergleich verschiedener Liquid Lipsticks interessieren?
Schreibt es mir doch in die Kommentare :)

Liebste Grüße
Nadine

Lit Cosmetics - No Glitter, No Glory !

No Glitter, No Glory!
So oder so ähnlich heißt es seit ungefähr November letzten Jahres in Teilen der Beautywelt, denn ich möchte mal groß behaupten, dass die liebe Goldie einen Großteil von uns Beautytanten angefixt hat- mal wieder, aber dieses Mal mit Glitzer. So musste ich den Blackfriday Deal bei LitCosmetics (kaufe2, bekomme1 Glitter Gratis) nutzen und habe kurzerhand bestellt. Ich zeige euch heute beide Bestellungen, die ich im Dezember und November getätigt habe. Der Versand hat bei mir 1,5 Monate gedauert, beim 2. Päckchen nur 4 Wochen. Dennoch war ich damit nicht so zufrieden, da ich zwei Wochen hintereinander deswegen zum Zoll musste und laut Twitter so ziemlich die einzige war, die nicht nach 2 Wochen das Paket hatte und zum Zoll musste. Aber genug gemeckert, denn die Bestellung hat sich dennoch gelohnt.

Es gab zum Zeitpunkt der Bestellung die Glitter Undercover und Glittergasm gratis dazu. Des Weiteren gibt es eigentlich fast immer 20% (Code: YASSS.SLAYYY) und mit dem Kommentar "Lit Chick" könnt ihr euch zusätzlich einen Glitter aussuchen, was ich aber zum Zeitpunkt meiner zweiten Bestellung leider nicht wusste.

Um sich den Weg zum Zoll bzw. längere Lieferzeiten zu ersparen, könnt ihr mittlerweile auch bei Beautybay bestellen, da war aber das Angebot nicht immer vollständig, wenn ich geguckt habe und die Codes zählen dann selbstverständlich auch nicht.


Clearly Liquid Glitter Base 23$

Ich habe insgesamt 11 Glitter und 2x die Clearly Liquid Glitter Base bestellt. Einmal in groß und einmal in klein für Reisen etc. Die Base ist wirklich gut und hält, was sie verspricht. Der Glitter bleibt damit an Ort und Stelle. Ab und an rieselt mal ein kleines bisschen runter, aber das ist nicht wirklich viel und lässt sich schnell weg wischen. Andere Erfahrungen hatte ich mit dem Fix Gel von Stargazer gemacht, das hat ungefähr gar nicht gehalten und meine Augenringe wurden nicht mehr durch Concealer, sondern von Glitter abgedeckt :D Da kann die Lit Base deutlich mehr. Außerdem finde ich, dass sie dennoch leicht zu entfernen ist, mit einem ölhaltigen Entferner und Wattepad geht das recht fix.


 

Insgesamt habe ich nun also 11 Lit Glitter und bin mit der Auswahl zufrieden. Ich finde es vor allem schön, dass es die Glitzerpartikel in verschiedenen Größen gibt. Von #1- #4 werden die Partikel stetig größer. Ich habe vorrangig Größe #3 gekauft, nur Champagne Wishes und Glittergasm sind in Größe #2.



im Uhrzeigersinn: Undercover, Soul Sister, Army Brat

Undercover:  helles Silber, Blau-Grau
Soul Sister:  braun, grüner und goldener Glitzer vermischt
Army Brat: sattes, dunkleres Grün

Im Uhrzeigersinn oben beginnend: Hoochie Mama, Rhinestone Cowboy, Heavy Metal, Glittergasm

Hoochie Mama: pflaumiges Braun
Rhinsetone Cowboy: kupfer-braune Base mit holografischen Partikeln
Heavy Metal: silber, goldener, kupferfarbener Glitter gemixt
Glittergasm: Pink mit lila farbenen Glitzerpartikeln

Im Uhrzeigersinn oben beginnend: Hot Chocolate, Champagne Wishes, Beach Baby, Creamy Caramel

Hot Chocolate: warmes Braun, geht schon in die karamellige Richtung
Champagne Wishes: weiß goldene Base mit holografischem Rainbow Glitter
Beach Baby: kühleres Gold
Creamy Caramel: warmes Gelbgold


v.l.n.r.: Undercover, Soul Sister, Army Brat, Rhinstone Cowboy, Heavy Metal, Glittergasm, Hoochie Mama, Champagne Wishes, Creamy Caramel, Beach Baby, Hot Chocolate

Nun zur Frage "Und was willst du mit dem ganzen Glitzer? Das sieht doch aus wie Drag Queen." meiner Schwester: Benutzen! Denn ich finde, dass man die natürlichen Farben durchaus im Alltag tragen kann. Ich gebe das Glitzer meist über meinen Lidstrich oder auf das bewegliche Lid und dafrauf wurde ich auch schon angesprochen, wo man das denn kaufen könne.
Sicherlich muss ich jetzt nicht das ganze Auge voller Glitzer tragen, aber dennoch finde ich es auch für den Alltag passend. Außerdem ist es natürlich richtig gut für kreativere Looks geeignet wie *hier*, *hier* oder auch alltagsmäßig *hier*.

Wie steht ihr zu Glitzer auf den Augen? Habt ihr auch beim Deal zugeschlagen oder war euch das Angebot nicht lukrativ genug?
Liebste Grüße
Nadine


Review| Urban Decay Vice 4 Palette

Die Urban Decay Vice 4 könnt ihr vermutlich nicht mehr sehen, denn gefühlt jeder Beautyblog hat sie gezeigt. Dennoch möchte auch ich sie vorstellen, denn sie ist einfach zu schön. Anfang Januar habe ich sie mir während eines Besuches in Berlin am Urban Decay Counter im KaDeWe gekauft. Im Voraus hatte ich überlegt, ob ich lieber die Gwen Stefanie Palette oder die Vice kaufe, am Counter war die Entscheidung nach einem Blick jedoch klar.







Ich denke, die kleine Bilderflut drückt schon ganz gut aus, weshalb die Entscheidung auf den ersten Blick auf die Vice 4 fiel. Die Verpackung ist einfach ein Traum. Dieser Oil-slick Effekt ist Urban Decay wirklich gut gelungen und machtzusammen mit dem Grafikmuster echt was her. Im gleichen Design ist auch die beiliegende Kosmetiktasche und die Pappumverpackung gehalten.
Auf dieser sind übrigens auch noch alle Farben abgedruckt und mit Namen bezeichnet.






Die Farbpalette ist hier sehr groß, man hat von neutral bis bunt vieles dabei, was die Palette sehr vielfältig einsetzbar macht.

1.Reihe

Bones: schimmerndes, helles Beige, buttrig im Auftrag, schwächer pigmentiert

Grip: schwach pigmentiertes Grau mit Glitzerpartikeln
Deadbeat: dunkles Grau/Anthrazit mit grobem Glitzer und starkem Fallout, buttrig und gut pigmentiert
Beat Down: dunkles Blau mit Violetteinschlag, sehr gut pigmenitert, buttrig im Auftrag, leichtes Fall out
Pandemonium: leicht violettes, stark schimmerndes Mauve

2.Reihe

Framed: leicht apricotfarbenes Beige, matt, gut pigmentiert, sehr gute Blendefarbe

Fast-Ball: schimmerndes Lachs, kein Fallout, buttrig im Auftrag

1985: blaustichiges Pink/Magenta mit schönem Schimmer, kaum Fall out, sehr buttrig, weich

Underhand: rötliches Braun mit schönem Schimmer, sehr buttrig im Auftrag

Harlot: mein Liebling aus dieser Reihe, schimmerndes Pastellila-Lavendel, silbrig schimmernd, buttrig, kein Fall out


3. Reihe

Discreet: helles Taupe, sehr buttrig, schön zum Verblenden

Grasshopper: metallsich schimmerndes Grasgrün, buttrig, kaum Fall out

C-Note: metallisch schimmerndes Tannengrün, buttrig, kaum Fall out

Arctic: metallsich schimmerndes Türkis, enthält groben silbernen Glitzer, sehr weich gepresst, krümelt etwas, sehr gut pigmentiert

Robbery: schwierig zu beschreibende Farbe - silbrig, messingfarben-grau mit Schimmer, sehr gut pigmentiert

4. Reihe

Bitter: warmes, mattes Braun, leicht zu verarbeiten, kaum Fallout, sehr gut pigmentiert

Flame: Orange mit Apricoteinschlag, schimmernd, grober Glitzer, leicht gepresst, daher etwas Fall out

Low: Grau-Braun, grober Glitzer, starkes Fallout

Crowbar: Olivton mit grobem goldenem Glitzer, neigt zu Fall out, sehr gut pigmentiert

Delete: leicht schimmerndes Braun, gut pigmentiert, buttrig im Auftrag


Ich finde die Palette richtig schön und auch wenn ich von Grip etwas enttäuscht bin. Sicherlich ist die Palette nichts für Nude-Liebhaber, aber ab und an kann man sich ja mal was trauen. Wer die Urban Decay Lidschatten kennt, wird auch diese Palette lieben. Denn die Qualität ist einfach Bombe und lässt auch das ein oder andere Fall out verzeihen, was aber wirklich nur bei den grob glitzrigen Lidschatten der Fall ist. Ich habe hier schon einen Look mit Arctiv geschminkt *klick*.

Wie gefällt euch die Palette? Habt ihr sie auch gekauft oder fandet ihr sie nicht so schön?

Liebe Grüße
Nadine

Lookfantastic Valentins Box #LFLOVES

 Hallo ihr Lieben,
Ich habe die Tage die neue Ausgabe der Look Fantastic Box zugeschickt bekommen und war sehr gespannt, was enthalten ist. Denn um ehrlich zu sein, hatte ich mit der Douglas Box vor ein paar Jahren nich so gute Erfahrungen gemacht und bin seit dem etwas skeptisch gegenüber diesen Boxen. Aber nun zur Box an sich.

Das Motto der Februar Box lautet #LFLOVES und ist damit eine Valentins Box. Ihr könnt sie aktuell noch *hier* für 20,45€ bestellen. Scheinbar wurde der Preis angehoben, da in der Beschreibung noch 19,95€ steht, beim Klick auf kaufen allerdings 20,45€ berechnet werden.

Neben der Box, die ein goldenes Herz auf pinkem Untergrund ziert, war auch eine Ausgabe der ELLE für den Monat März enthalten. Darüber habe ich mich sehr gefreut, solche Zeitungen lese ich zum einen gern, zum anderen dienen sie auch gut als Fotountergrund.

Der Inhalt ist in schwarzes Seidenpapier gewickelt. Das finde ich ja immer richtig schön und verzögert den Überraschungsmoment noch etwas.

Enthalten sind insgesamt 6 Produkte, die helfen sollen, sich für den Valentinstag vorzubereiten. Seien es die perfekt gepflegte Haut oder Eyebrows on fleek, rote Lippen oder glänzende Haare.



Bliss Body Butter 'grapefruit+aloe'- 30ml (200ml/29,95€)
Die Body Butter hat eine angenehme Konsistenz, zieht schnell ein und duftet süßlich nach Grapefruit. Aber nicht so künstlich. Da ich nicht der Eincremetyp bin, nutze ich sie als Handcreme.

KMS California 'Color Vitality' Conditioner - 75ml (250ml/18,45€)
Über den Conditioner habe ich mich sher gefreut, da ich schon öfter was über die Marke gelesen habe und sie mal probieren wollte. Das kann ich nun, ohne erstmal die Fullsize kaufen zu müssen. Der Geruch ist auch sehr leicht und angenehm, nicht so stark , was ich sehr gern mag.

MONUspa 'Massage & Body oil' - 35ml
Ich habe leider keine Informationen bezüglich des Preises gefunden, da es im Onlineshop nur in Sets gelistet ist. Sandelholz, Aprikosenkernöl und Rosenholzöl sollen die Haut pflegen und entspannend wirken. Das Öl riecht wie so ziemlich jedes Öl, was ich kenne nach Zitrusfrüchten. Ich liebe solche zitronigen Gerüche ja , also perfekt getroffen. Man kann das Öl übrigens auch ins Badewasser geben, das werde ich mal probieren.

DENMAN Mini Keyring Brush
Das ist das einzige Produkt, von dem ich wirklich enttäuscht bin. Die Idee mag zwar toll sein, aber so richtig funktioniert die Bürste bei mir nicht. Denn meine Haare sind nach dem Kämmen statisch aufgeladen. Das ist glaube ich am Valentinstag nicht so der Burner. Aber ich denke, das liegt einfach an der Größe der Bürste.

HI Impact Brows 'Eyes and Brow Perfector Palette'
Die Palette soll zu schönen Augenbrauen verhelfen, zum Konturieren und als Lidschatten geeignet sein. Die ersten beiden Optionen muss ich für mich leider ausschließen, da mir die Farben nicht aschig genug sind. Aber ich finde es schön, dass hier eine größere Farbpalette aufgegriffen wird, da kann man auch mal mischen, um die richtige Farbe zu erhalten. Als Lidschatten stelle ich mir die Palette auch gut vor.

Lord&Berry Matte Lipstick Pencil 'Intimacy Pink' - 12,45€
Diesen Lippenstift-Stift mag ich sehr gerne, da er sehr angenehm cremig, aber dennoch matt ist. Dazu ist auch noch die Farbe eine typische Nadine-Farbe.- auch wenn ich die Farbe jetzt eher als Rosenholz bezeichnen würde statt pink.

 Swatches- Eyebrow Palette- Lord&Berry Lipstick Pencil


 Fazit: Ich finde den Inhalt der Box ganz gut. Vor allem der Lipstick Pencil, die Eyebrow Palette und den Conditioner finde ich toll und da freue ich mich sehr drüber. Einzig von der Bürste bin ich enttäuscht, aber ich finde, das ist vertretbar für eine Box, denn es kann einem ja nicht alles gefallen. Dennoch muss ich sagen, dass das Thema Valentinstag noch besser aufgegriffen werden könnte- vllt mit einem Nagellack oder einem schönen Parfum. Aber vielleicht ist das auch wieder nur klischeehaft, weshalb hier gerade davon abgesehen wurde.

Wie gefällt euch die Box? Würdet ihr sie euch holen? Seid ihr Fan solcher Boxen oder mögt ihr das gar nicht?
Liebe Grüße
Nadine

PR-Sample- das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zugesandt.