Küchenzauber | Weihnachtsbäckerei - Butterplätzchen,Kakao Schneeflöckchen & Zimtsterne

Samstag, Dezember 12, 2015

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es mal samstags einen weihnachtlichen Küchenzauber, denn ich zeige euch heute zusammen mit der lieben Susan von susanwearsberries ein paar Rezepte, die in der Weihnachtszeit nicht fehlen dürfen.
Dabei habe ich mich für Butterplätzchen und Kakao Schneeflöckchen entschieden, die bei uns einfach nur Stärke-Plätzchen heißen. Außerdem wurde ich nach dem Rezept für Zimtsterne gefragt, weshalb ich dieses noch mit aufgenommen habe.

Butterplätzchen:

Ich möchte euch ein einfaches Butterplätzchen Rezept zeigen, was, wie ich finde, ein MUSS in der Weihnachtszeit ist. Als Kinder haben meine Schwester und ich mit Mutti stundenlang Plätzchen ausgestochen, gebacken und dekoriert. Das ist einfach die schönste Einstimmung auf Weihnachten.
Mittlerweile verliere ich zwar oft die Lust am dekorieren, aber die Plätzchen schmecken auch so :P Ich habe mich übrigens an diesem Rezept orientiert.


Zutaten:


375 g Mehl
250 g Butter
125 g Puderzucker
2 Eigelb
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker oder Vanillemark


Zubereitung
:
Die Zubereitung ist gänzlich einfach. Ihr vermengt alle Zutaten zu einem Teig, knetet diesen ordentlich durch und stellt ihn für mindestens 1 Stunde kalt. So lassen sich die Plätzchen einfacher ausstechen.
Nachdem der Teig etwas gekühlt wurde, rollt ihr ihn einfach auf einer bemehlten Fläche aus, alternativ könt ihr ihn auch zwischen Backpapier legen und ihn so ausrollen.
Danach geht es ans Ausstechen- dabei sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.
P.S. Achtet dennoch vielleicht darauf, dass ihr nichts zu filigranes nehmt- ich habe mich nämlich an einem Einhorn versucht und letztlich haben es nur 3 von 10 Plätzchen auf das Blech geschafft :D

Die Plätzchen werden laut Rezept bei 180 Grad ca. 10 min goldbraun gebacken. Hier kommt nun meine Warnung/ Änderung. Ich habe mich an das Rezept gehalten und der 1. Durchgang war bereits nach 3 Minuten schwarz. Ich weiß nicht, woran es lag, aber mit 160 Grad hat es dann geklappt. Daher empfehle ich euch, euren Backofen genau zu studieren und zu probieren, was mit dem jeweiligen Ofen klappt.



Kakao Schneeflöckchen oder auch Schokostärkeplätzchen

Diese kleinen Schokokugeln habe ich das erste Mal bei meinen Schwiegereltern in spe gegessen und es sind seither meine liebsten Plätzchen. Denn sie schmelzen so schön im Mund und sind buttrig weich.

Zutaten:
250 g Butter
100 g Puderzucker
125 g Stärke
275 g Mehl
30 g Backkakao
1 Pck. Vanillezucker



Zubereitung:
Ihr vermengt alle Zutaten zu einem Teig. Dieser müsste sich weich und samtig anfühlen. Aus diesem Teig formt ihr kleine , große oder mittlere Kugeln- das ist ganz euch überlassen, aber sie sollten wegen der Backzeit in etwas die gleiche Größe haben.

Die Kugeln legt ihr versetzt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt sie ca. 10 min bei 180 Grad (Umluft).
Nach dem Abkühlen könnt ihr sie noch mit Puderzucker bestäuben.

Zimtsterne

Die Zimtsterne backe ich seit 2 Jahren und liebe sie. Allerdings machen sie etwas mehr Arbeit, als die ersten beiden Rezepte.

Zutaten:

Teig:
280 g Puderzucker
400 g gemahlene Mandeln
2 TL Zimt
1 TL Lebkuchengewürz
2 Eiweiß

Guss:
1 Eiweiß
125 g Puderzucker
1 Prise Salz

Zubereitung:

Als erstes siebt ihr den Puderzucker in eine große Schüssel und gebt anschließend die Mandeln, den Zimt und das Lebkuchengewürz hinzu. Nun vermengt ihr das ganze, bis eine einheitliche Masse entsteht. Jetzt gebt ihr die Eiweiße hinzu und knetet den Teig (mit den Händen!) zu einer glatten Masse. Hier solltet ihr aufpassen, denn es wird klebrig.
Heizt den Ofen schonmal auf 150 Grad (Ober-Unterhitze) vor.
Den Teig rollt ihr am besten zwischen zwei Backpapierstücken zu einer ca. 0,5 - 1 cm hohen Fläche aus. Nun könnt ihr die Sterne ausstechen.

Für den Guss schlagt ihr das Eiweiß mit einer Prise Salz steif und hebt den Puderzucker vorsichtig unter. Der fertige Guss wird nun auf die ausgestochenen Sterne gegeben.
Das ist der wohl am längsten dauernde Teil. Nachdem ich den ersten Durchgang feinsäuberlich mit einer Rouladen Nadel verziert habe, hatte ich keine Lust mehr und habe letztlich eine dünne Schicht mit dem Finger auf dem Teig verteilt. Und was soll ich sagen, diese Zimtsterne sahen deutlich besser aus und es hat nur einen Mini-Teil der Zeit gekostet :D
Wenn also alle Zimtsterne mit dem Guss verziert sind, kommen sie für 13-15 Minuten in den Ofen.

Nun möchte ich euch noch auf das leckere Weihnachtsdesert hinweisen, was die liebe Susan für euch zubereitet hat. Schaut doch vorbei, wenn ihr noch eine Idee für das Weihnachtskaffee oder einen Nachtisch sucht :) *hier*

Ich hoffe, euch haben die Rezepte gefallen. Verlinkt mir doch eure liebsten Rezepte unten in den Kommentaren oder schreibt sie hinein.

Liebe Grüße
Nadine

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Die Plätzchen sehen alle so lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss mir deinen Post abspeichern. Die Rezepte sind einfach zu toll. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich , viel Spaß beim Nachbacken :)

      Löschen
  3. Sehr, sehr toller Post! Das sieht wirklich unglaublich lecker aus und deine Bilder sehen sehr schön aus.

    xoxo,
    Julia
    www.golden-wishes.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön und vor allem appetitanregende Bilder - Yummi :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh, sehen die alle lecker aus! Meine Favoriten sind dieses Jahr eindeutig Zimtsterne - davon kann ich gar nicht genug bekommen :)
    Liebe Grüße,
    Svenja | svenjasparkling.blogspot.com

    AntwortenLöschen